Advertisement

Organisationsstrukturen Industrieller Großbetriebe

  • Authors
  • Friedrich Landwehrmann

Part of the Dortmunder Schriften zur Sozialforschung book series (DSS, volume 31)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Friedrich Landwehrmann
    Pages 8-19
  3. Friedrich Landwehrmann
    Pages 49-92
  4. Friedrich Landwehrmann
    Pages 93-152
  5. Friedrich Landwehrmann
    Pages 153-155
  6. Back Matter
    Pages 156-168

About this book

Introduction

I. Problemstellung und Methoden Die letzten 15 Jahre sind auf dem Gebiet der Organisationswissenschaft unter anderem gekennzeichnet durch eine große Anzahl von Veröffentli­ chungen zu einem Themenkreis, der sich etwa charakterisieren läßt mit den Stereotypen: Aufbau der betrieblichen Organisation und Führungsstil im Industriebetrieb. Noch zahlreicher als die Literatur zu diesen Themen schwollen Vortragsveranstaltungen und Schulungskurse für Angehörige aller Stufen der betrieblichen Hierarchie an. Da diese Veranstaltungen unter reger Beteiligung der Praxis durchgeführt werden, entsprechen sie offen­ sichtlich einem Bedürfnis nach einer grundlegenden Revision der herkömm­ lichen Organisationsformen und Führungsstile; man vermag mit den übli­ chen Vorstellungen auf diesem Gebiet den betrieblichen Anforderungen nicht mehr im erwarteten Ausmaß gerecht zu werden. Während die Unzufriedenheit mit den gewohnten Lösungen der Organ i­ sationsprobleme noch ein gemeinsames Kennzeichen dieser Bestrebungen bildet, läßt sich die Vielzahl der propagierten Verbesserungen kaum noch überblicken. Das ist verständlich, wenn man bedenkt, daß ein großer Teil dieser Bemühungen um eine Neugestaltung der betrieblichen Organisations­ formen von den Problemen des einzelnen Falles oder einer übersehbaren Anzahl gleichartiger Fälle ausgeht, wie es häufig bei Publikationen von Autoren der Fall ist, die im einzelnen Betrieb, im Verband oder als Betriebs­ berater mit dieser Problematik betraut sind. Die Vielschichtigkeit dieses Komplexes sowie die Vielfalt der betrieblichen Anforderungen an die ein­ zelnen Organisationsformen gestatten nur die Behandlung einzelner Fälle oder einzelner Aspekte des gesamten Bereiches.

Keywords

Elastizität Gesellschaft Industriebetrieb Organisation Organisationsformen Organisationsstruktur Planung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-02809-3
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1965
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-00896-5
  • Online ISBN 978-3-663-02809-3
  • Buy this book on publisher's site