Bankenwerbung

  • Authors
  • Dieter Spoo

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Dieter Spoo
    Pages 11-14
  3. Dieter Spoo
    Pages 15-24
  4. Dieter Spoo
    Pages 32-38
  5. Dieter Spoo
    Pages 39-90
  6. Dieter Spoo
    Pages 91-150
  7. Dieter Spoo
    Pages 151-161
  8. Back Matter
    Pages 163-165

About this book

Introduction

Wer vor noch nicht zehn Jahren zu Bankleuten von Werbung sprach, traf weitgehend auf Unverständnis und Desinteresse. Das hat sich gewandelt. In den Kreditinstituten hat man begonnen zu begreüen, daß Werbung ein integrierender Bestandteil des gesamten bank­ unternehmerischen und -betrieblichen Gefüges und Geschehens sein muß, wenn eine Bank ihre Marktposition sichern oder gar verstärken will. Um gegenwärtig und künftig sinnvoll zu werben, ist es nicht mehr getan mit "Fingerspitzengefühl" und "Intuition", mit Gelegenheits­ anzeigen oder ein paar Weltspartags-Plakaten. Es gilt, die "Werbe­ ader" der Bankfachleute zu entwickeln. Das geht nicht nur die Manager und die speziell mit Werbeaufgaben Betrauten an, sondern alle, die sich von "Bankbeamten" zu "Bankkaufleuten" wandel- also zu "Verkäufern" von Diensten, Vorteilen, Annehmlichkeiten, Nützlichkeiten und Erfolgen in Gelddingen. Es gilt für die Banken des weiteren, ihre Werbepraxis zu systematisieren und sie effektiver zu gestalten. Somit ist ein gedankliches "Gerüst" der Werbung heute von ungleich größerer Aktualität als bislang. Eine solche Systematik soll mit dieser Schrift geboten werden. Freilich kann sie keine Patentrezepte geben, denn die Vielfalt der Verhältnisse und der unablässige Wan­ del der Märkte entziehen die Werbung jedem Routineschema. Somit wird in diesen Darlegungen auch auf die Präsentation und Kritik einzelner praktischer Beispiele verzichtet. Wohl aber gibt es Grund­ regeln, allgemeingültige Erkenntnisse und Erfahrungen, die man in der Werbung der Kreditinstitute beachten und anwenden sollte, um besser zu werben und zu besseren Werbeergebnissen zu kommen.

Keywords

Bank Banken Bankkaufleute Bankkaufmann Bilanz Kreditinstitut Kreditinstitute Marktforschung Public Relations Unternehmer Verkehr Vertrauen Werbung Wettbewerb Wirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-02338-8
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1969
  • Publisher Name Gabler Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-00425-7
  • Online ISBN 978-3-663-02338-8
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods