Advertisement

Die Rolle der Logik beim Aufbau naturwissenschaftlicher Theorien

  • Authors
  • Hans Hermes

Part of the Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen book series (AFLNW, volume 168)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Hans Hermes
    Pages 7-23
  3. Hans Hermes
    Pages 25-32
  4. Back Matter
    Pages 33-36

About this book

Introduction

Wir hören in dieser "Arbeitsgemeinschaft für Forschung" oft Vorträge über ganz spezielle Themen, die nur von den Fachleuten völlig verstanden werden können, während die anderen Zuhörer kein eigenes Urteil über die Materie haben. Bei der Logik ist dies anders, denn eigentlich müßte jeder Fachmann sein: Jeder, der überhaupt mit irgendeiner Theorie arbeitet, bedient sich dabei der Logik. Jeder Wissenschaftler sollte daher etwas von der Logik verstehen. Um Mißverständnissen vorzubeugen, soll genauer gesagt werden, was hier mit "Logik" und" Theorie" gemeint sein soll. Das. Wort "Logik" wird heute oft in einem sehr weiten Sinn verwendet. Hier soll ausschließlich von formaler Logik die Rede sein. Wenn im folgenden von "Theorien" gespro­ chen wird, so sind darunter fertige Theorien zu verstehen. Diese haben eine gewisse Struktur, sie sind in einer besonderen Weise aufgebaut. Für diesen Aufbau wollen wir uns interessieren. Ein interessantes, aber viel schwierigeres Problem ist es, zu ermitteln, wie man zu neuen Theorien kommt. Auch bei diesem Prozeß spielt die Logik eine wesentliche Rolle. Dies ist aber nicht Gegenstand dieses Vortrags. Schließlich soll betont werden, daß hier nicht die Grundlagen der Logik schlechthin diskutiert werden sollen. Es sollen nur die Aspekte heraus­ gehoben werden, welche es mit der dienenden Rolle der Logik beim Aufbau naturwissenschaftlicher Theorien zu tun haben.

Keywords

Forschung Logik Naturwissenschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-02221-3
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1967
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-00308-3
  • Online ISBN 978-3-663-02221-3
  • Buy this book on publisher's site