Entscheidungsprozesse in Frage und Antwort

  • Authors
  • Werner Kirsch
  • Manfred Michael
  • Wolfgang Weber

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Fragen — Literaturhinweise — Antwortvorschläge

    1. Front Matter
      Pages 9-9
    2. Werner Kirsch, Manfred Michael, Wolfgang Weber
      Pages 11-22
    3. Werner Kirsch, Manfred Michael, Wolfgang Weber
      Pages 23-56
    4. Werner Kirsch, Manfred Michael, Wolfgang Weber
      Pages 57-78
    5. Werner Kirsch, Manfred Michael, Wolfgang Weber
      Pages 79-93
    6. Werner Kirsch, Manfred Michael, Wolfgang Weber
      Pages 94-104
  3. Fragen zur Selbstkontrolle

    1. Front Matter
      Pages 105-105
    2. Werner Kirsch, Manfred Michael, Wolfgang Weber
      Pages 107-110
    3. Werner Kirsch, Manfred Michael, Wolfgang Weber
      Pages 111-118
    4. Werner Kirsch, Manfred Michael, Wolfgang Weber
      Pages 119-124
    5. Werner Kirsch, Manfred Michael, Wolfgang Weber
      Pages 125-129
    6. Werner Kirsch, Manfred Michael, Wolfgang Weber
      Pages 130-132
  4. Test

    1. Werner Kirsch, Manfred Michael, Wolfgang Weber
      Pages 133-145
  5. Back Matter
    Pages 146-149

About this book

Introduction

Dieses Arbeitsbuch soll den Studierenden eine Hilfe bei der Erarbeitung der wichtigsten Begriffe, Konzeptionen und Zusammenhänge der verhaltenswissen­ schaftlichen Entscheidungsforschung sein, die in den drei Bänden der "Entschei­ dungsprozesse" dargestellt sind. Die Gliederung des Arbeitsbuches, die jener meiner Lehrveranstaltungen über Entscheidungsprozesse an der Universität Mannheim entspricht, weicht von der Gliederung dieser drei Bände etwas ab. Den Studierenden ist so ein alternativer Zugang zu den angeschnittenen Pro­ blemkreisen gegeben. Dies mag auch zu einer gewissen Relativierung führen. Gerade das erscheint mir unbedingt erforderlich. Es hat für den Autor etwas Er­ schreckendes an sich, wenn er seine Gedankengänge, die er wie alle wissen­ schaftlichen Bemühungen nur als vorläufig betrachten kann und zum Teil schon längst modifizieren und ergänzen möchte, plötzlich in Frage und Antwort "ver­ absolutiert" sieht. Dies erinnert mich allzusehr an mündliche Prüfungen alter deutscher Ordinarienherrlichkeit, wie sie in unzähligen Witzen und Anekdoten karikiert und überliefert ist. Dieses Arbeitsbuch erfüllt seinen Sinn nur, wenn es dazu beiträgt, daß der Studierende eine gewisse Souveränität über den behan­ delten Stoff erlangt. Prüfen Sie also, wenn Ihre Antwort auf eine Frage von der Antwort dieses Arbeitsbuches abweicht, ob nicht gerade Ihre Antwort die bes­ sere ist.

Keywords

Altern Alternative Entscheidung Forschung Konzeption Prüfung Prüfungen Universität führen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-02076-9
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1973
  • Publisher Name Gabler Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-02077-6
  • Online ISBN 978-3-663-02076-9
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods