Pränatale Diagnostik

Eine Auseinandersetzung

  • Dietrich Berg
  • Patrick Boland
  • Rudolf Pfeiffer
  • Hans-Bernhard Wuermeling

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-16
  2. D. Berg
    Pages 17-19
  3. A. Staudach
    Pages 20-24
  4. H. H. Ropers
    Pages 38-49
  5. R. A. Pfeiffer
    Pages 105-108
  6. R. A. Pfeiffer
    Pages 124-127
  7. H. B. Wuermeling
    Pages 128-133

About this book

Introduction

Bevor er in diese Welt eintritt, bewegt sich der Mensch in einem fast recht­ losen Raum. Nicht die Einmaligkeit seines gottgewollten Daseins, das vor der Zeugung, nicht seine biologische Individualität, die mit der Empfängnis begonnen hat, ja nicht einmal die Zeichen eigenständigen Lebens als und Bewegung, die längst vor der Geburt manifest sind, Gestalt, Herzschlag gewähren ihm Schutz vor fremdem Zugriff. Sein existentieller Anspruch auf Leben und Gesundheit bleibt den Ansprüchen der Mutter, der Familie, der .gesellschaft nachgeordnet. War das Kind vielleicht früher einmal demütig und wie ein Geschenk hin­ zunehmen, das so lange der mütterlichen Sorge allein und allenfalls der unterstützenden Vorsorge des Arztes anvertraut war, bis es endlich dem Licht und den Blicken ausgesetzt wurde, so sind es heute oft Angst und N eu­ gier, die ihm in das Dunkel entgegenleuchten und ES, das künftige "Schwangerschaftsprodukt", lange vor der Geburt einer objektiven Prüfung unterziehen. Der Wunsch danach mag uralt sein ("l'oeuftransparent"); aber angefangen hatte seine Erfüllung erst mit der Vorhersage von Krankheiten, der Abschätzung des Risikos, daran zu erkranken und den medizinischen Methoden, eine Diagnose bereits vor der Geburt zu stellen.

Keywords

Anatomie Angst Bewegung Diagnose Geburt Gesundheit Herz Hoden Kind Krankheiten Medizin Risiken Schwangerschaft Stent pränatale Diagnostik

Editors and affiliations

  • Dietrich Berg
    • 1
  • Patrick Boland
    • 2
  • Rudolf Pfeiffer
    • 3
  • Hans-Bernhard Wuermeling
    • 4
  1. 1.Frauenklinik des Städt. MarienkrankenhausesAmbergDeutschland
  2. 2.Bad SchwartauDeutschland
  3. 3.Institut für Humangenetik und AnthropologieErlangenDeutschland
  4. 4.Institut für Rechtsmedizin der UniversitätErlangenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-01922-0
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1989
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-01923-7
  • Online ISBN 978-3-663-01922-0
  • About this book
Industry Sectors
Biotechnology
Pharma