Kommunikation

Eine Begriffs- und Prozeßanalyse

  • Authors
  • Klaus Merten

Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS, volume 35)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Einleitung

    1. Klaus Merten
      Pages 9-10
  3. Bestandsaufnahme

    1. Front Matter
      Pages 11-11
    2. Klaus Merten
      Pages 29-89
  4. Prozeßanalyse

    1. Front Matter
      Pages 91-91
    2. Klaus Merten
      Pages 92-159
    3. Klaus Merten
      Pages 160-167
    4. Klaus Merten
      Pages 168-182
  5. Back Matter
    Pages 183-240

About this book

Introduction

Als modisches Etikett für Ungeklärtes und zeitgemäße Problemformel für Fragwür­ diges hat sich der Begriff der Kommunikation in vielen Disziplinen etabliert. Kom­ munikation hält Gesellschaften zusammen! und ist das Wesen aller Organisationen, Kommunikation fördert die Behandlung von Konflikten und das Finden von Ent­ scheidungen, Kommunikation stiftet Konsens und leistet soziale Kontrolle, Kom­ munikation ist Vehikel aller Kultur und Medium des Austauschs - kurzum: Kom­ munikation erscheint unverzichtbar. Solche schnell formulierten Behauptungen lassen sich beliebig vermehren. Bei genauerem Hinsehen stellt sich jedoch der Verdacht ein, daß solche Behaup­ tungen weniger theoriegestützte Hypothesen als vielmehr unverbindliche Metaphern sind und mithin geradezu als Indiz für die Hilflosigkeit, mit der man dem Problem "Kommunikation" gegenübersteht, zu bewerten sind: Es gibt weder eine Theorie der Kommunikation noch lassen sich bislang tragfähige Ansätze dazu aufzeigen. Offensichtlich ist die Alltäglichkeit von Kommunikation, ihre als selbstverständlich angenommene und in Anspruch genommene Simplizität der wissenschaftlichen Analyse nicht förderlich sondern, wie bei vielen anscheinend selbstverständlichen Phänomenen, eher hinderlich gewesen.

Keywords

Bewerten Forschung Gesellschaft Hilflosigkeit Hypothese Kommunikation Kommunikationsforschung Kontrolle Medium Organisation Organisationen Phänomene Tausch Theorie der Kommunikation Werte

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-01705-9
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1977
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-01706-6
  • Online ISBN 978-3-663-01705-9
  • About this book
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods
Pharma