Advertisement

Koordinierendes Personal-Controlling

Entwicklungslinien und Barrieren

  • Authors
  • Alfred Gutschelhofer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Alfred Gutschelhofer
    Pages 1-7
  3. Alfred Gutschelhofer
    Pages 57-70
  4. Alfred Gutschelhofer
    Pages 227-232
  5. Back Matter
    Pages 233-268

About this book

Introduction

Im Personal-Controlling wurden in den letzten fünfzehn Jahren zahlreiche theoretische Konzepte entwickelt, die sich aber in der Praxis nur zögernd oder gar nicht niederschlugen. Hinzu kommt, dass in der Disziplin des Controlling ein systemisches Theoriegebilde entstanden ist, dessen zentrales Thema die Koordinierungsaufgabe im Führungssystem ist. Auf der Basis zweier umfangreicher empirischer Untersuchungen, die bei europäischen Führungskräften im Rechnungswesen bzw. den bedeutendsten Unternehmen Österreichs durchgeführt wurden, analysiert Alfred Gutschelhofer den Ansatz der Koordination im Personal-Controlling und geht Funktionalzusammenhängen im Führungssystem nach. Darüber hinaus setzt sich der Autor mit Akzeptanzbarrieren im Führungssystem auseinander und lotet die Möglichkeiten des Rechnungswesens im Kontext mit dem Personal-Controlling aus.

Keywords

Controlling Empirische Analyse Kostenmanagement Management Methoden Rechnungswesen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-01393-8
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6900-0
  • Online ISBN 978-3-663-01393-8
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods