Das Neue Steuerungsmodell — Chance für die Kommunalpolitik?

  • Authors
  • Karin Weiß

Part of the Städte und Regionen in Europa book series (SRE, volume 9)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Karin Weiß
    Pages 13-26
  3. Karin Weiß
    Pages 27-52
  4. Karin Weiß
    Pages 53-75
  5. Karin Weiß
    Pages 165-176
  6. Back Matter
    Pages 177-203

About this book

Introduction

Wichtigstes Anliegen des Neuen Steuerungsmodells, das seit einiger Zeit die kommunalpolitische Diskussion beherrscht, ist ein effizientes und effektives Management. Neben der kommunalen Daseinsvorsorge, einer Domäne der Verwaltung, steht jedoch gleichberechtigt die Selbstverwaltung durch die Bürgerschaft. Alle Versuche der Verwaltung, eine ,Steuerung auf Abstand' durchzusetzen, betrachten die Ratsmitglieder mit äußerstem Misstrauen. Hier setzt die Untersuchung ein, die sich schwerpunktmäßig auf die Stadt München bezieh, zum Vergleich aber auch Dortmund, Essen, Köln, Wuppertal, Nürnberg, Passau, Weiden, Stuttgart und Saarbrücken einbezieht. Den negativen Folgen einer allzu einseitigen Orientierung an der Effektivität versucht die Verfasserin durch das Modell der Bürgerkommune entgegenzuwirken. Dabei geht es um die Einbeziehung des aktiven Bürgers in die Kommunalpolitik. Die zu Anfang formulierten Thesen werden am Schluss des Buches wieder aufgegriffen und strukturieren das Ergebnis.

Keywords

Demokratie Entlastung Kommunalpolitik Kommunalverwaltung Konzept Politik Probleme Rationalität Steuerung Verwaltung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-01308-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3390-1
  • Online ISBN 978-3-663-01308-2
  • About this book
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Automotive
Consumer Packaged Goods
Pharma