Advertisement

Stochastik mit Mathematica

Ein Lehr- und Übungsbuch

  • Maria Overbeck-Larisch
  • Wolfgang Dolejsky

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Maria Overbeck-Larisch, Wolfgang Dolejsky
    Pages 1-12
  3. Maria Overbeck-Larisch, Wolfgang Dolejsky
    Pages 13-72
  4. Maria Overbeck-Larisch, Wolfgang Dolejsky
    Pages 73-134
  5. Maria Overbeck-Larisch, Wolfgang Dolejsky
    Pages 135-182
  6. Maria Overbeck-Larisch, Wolfgang Dolejsky
    Pages 183-225
  7. Maria Overbeck-Larisch, Wolfgang Dolejsky
    Pages 226-278
  8. Back Matter
    Pages 279-372

About this book

Introduction

Am Entstehen dieses Buches waren verschiedene Personen beteiligt, denen wir an dieser Stelle danken. Da sind zunächst die Hörerinnen und Hörer unserer Vorlesungen zur Wahrscheinlich­ keitsrechnung und Statistik, die durch ihre Mitarbeit, durch Fragen und Diskussionsbeiträge den Stil dieses Buches beeinftußt haben. Insbesondere danken wir unserem ehemaligen Studenten Herrn Dipl.-Math. Clemens Giegerich für seine Unterstützung beim Einsatz von Mathematica. Unseren Kollegen Prof. Dr. Gerhard Aulenbacher und Prof. Dr. Konrad Sandau danken wir für ausführliche fachliche Diskussionen, Herrn Dipl. Math. Werner Sanns und Herrn Dipl.-Math. Marco Schuchmann für das sorgfältig Korrekturlesen und für die Überarbeitung der Grafiken. Herrn Wolfgang Schwarz vom Verlag Vieweg gilt unser Dank für die fachkundige und freundliche Art, mit der er unser Projekt unterstützt hat. Wolfgang A. Dolejsky Maria H. Overbeck-Larisch Darmstadt im Juni 1997 Ziel und Nutzung des Buches Das Ziel des vorliegenden Buches ist es, Ihnen die grundlegenden Verfahren der Schließenden Statistik zu erklären. Dabei legen wir großen Wert darauf, daß Sie im Laufe der Lektüre dieses Buches ein gewisses Verständnis für das wahrscheinlichkeitstheoretische Modell entwickeln, das diesen Verfahren zugrunde liegt. Sie werden dann in der Lage sein, die Grundtechniken wie das Schätzen von Parametern oder das Testen von Hypothesen nicht nur kochrezeptartig anzuwenden, sondern kritisch zu beurteilen, ob die Voraussetzungen für die Anwendung dieser Grundtechniken überhaupt erfüllt sind.

Keywords

Algebra Hypothese Mathematik Parameter Stochastik Variable Zufall Zufallsexperiment Zufallsvariable

Authors and affiliations

  • Maria Overbeck-Larisch
    • 1
  • Wolfgang Dolejsky
    • 1
  1. 1.DarmstadtDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-01078-4
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-06921-6
  • Online ISBN 978-3-663-01078-4
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences