Skip to main content
  • Textbook
  • © 2018

Stryer Biochemie

  • Der Klassiker unter den Biochemie-Lehrbüchern

  • Stellt die gesamte Bandbreite des Faches in einer überaus ansprechenden und klaren Art und Weise dar

  • Fragen Sie nach Dozentenmaterial: sn.pub/lecturer-material

Buying options

eBook USD 89.00
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-662-54620-8
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Table of contents (36 chapters)

  1. Der Calvin-Zyklus und der Pentosephosphatweg

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 689-721
  2. Der Glykogenstoffwechsel

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 723-754
  3. Der Fettsäurestoffwechsel

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 755-800
  4. Proteinumsatz und Aminosäurekatabolismus

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 801-837
  5. Biosynthese der Aminosäuren

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 839-873
  6. Biosynthese der Nucleotide

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 875-904
  7. Biosynthese der Membranlipide und Steroide

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 905-945
  8. Koordination des Stoffwechsels

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 947-978
  9. Replikation, Rekombination und Reparatur von DNA

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 979-1015
  10. Synthese und Prozessierung von RNA

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 1017-1058
  11. Proteinsynthese

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 1059-1095
  12. Kontrolle der Genexpression bei Prokaryoten

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 1097-1114
  13. Kontrolle der Genexpression bei Eukaryoten

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 1115-1137
  14. Sensorische Systeme

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 1139-1164
  15. Das Immunsystem

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 1165-1199
  16. Molekulare Motoren

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 1201-1226
  17. Entwicklung von Arzneistoffen

    • Jeremy M. Berg, John L. Tymoczko, Gregory J. Gatto jr., Lubert Stryer
    Pages 1227-1255
  18. Back Matter

    Pages 1257-1401

About this book

Oft kopiert, nie erreicht. Biologen heute

Seit vier Jahrzehnten prägt dieses außergewöhnliche Lehrbuch weltweit die Lehre der Biochemie. Die überaus klare und präzise Art der Darstellung, die Aktualität, die ausgefeilte Didaktik und die Verständlichkeit sind zu Markenzeichen dieses von Lehrenden wie Lernenden hoch geschätzten Standardwerkes geworden. Sie zeichnen auch die nun vorliegende achte Auflage aus, die erneut die Brücke von den biologischen und chemischen Grundlagen zu den physiologischen und medizinischen Fragestellungen schlägt. 

Die Autoren

Jeremy M. Berg ist Professor für Computational and Systems Biology sowie Gründungsprofessor und Direktor des Institute for Personalized Medicine an der University of Pittsburgh. Von 2011 bis 2013 war er Präsident der American Society for Biochemistry and Molecular Biology. 

John L. Tymoczko ist Towsley-Professor für Biologie am Carleton College und unterrichtet dort unter anderem Biochemie, Stoffwechselgrundlagen menschlicher Krankheiten, Onkogene und Molekulare Tumorbiologie sowie Bioenergetik. 

Gregory J. Gatto jr. ist Senior Scientific Investigator in der Heart Failure Discovery Performance Unit bei GlaxoSmithKline.  

Lubert Stryer, der Begründer dieses 1975 erstmals erschienenen Lehrbuches, ist Winzer-Professor für Zellbiologie (Emeritus) an der School of Medicine und Professor für Neurobiologie (Emeritus) an der Stanford University. 

Stimmen zu früheren Auflagen:

Der Stryer ist der "Goldstandard" für Biochemie-Lehrbücher. Prof. Dr. Michael Rychlik, TU München

Aktuell, didaktisch hervorragend präsentiert, bietet der "Stryer" einen umfassenden Überblick über das Feld und ist als Nachschlagewerk unverzichtbar. Prof. Dr. Dieter Adam, Universität Kiel

Dieses Lehrbuch gibt Studierenden am Anfang ihrer Ausbildung einen hervorragenden Einstieg in die Biochemie, ist aber genauso für Fortgeschrittene ideal. Prof. Dr. Mike Boysen, Universität Göttingen

Der Klassiker, er ist und bleibt in der Breite und Tiefe und seinem sehr guten didaktischen Aufbau unübertroffen! Ein Muss für jeden Studierenden und Dozenten im Umfeld biomedizinischer Studiengänge. Prof. Dr. Robert Fürst, Universität Frankfurt

Trotz der unglaublichen Detailfülle vermittelt der Stryer Verständnis für die Zusammenhänge in der Biochemie. Prof. Dr. Katja Gehrig, Universität Mainz

Biochemie anschaulich gemacht: So sollte ein Lehrbuch sein … Dieses Buch nimmt jedem Studierenden die Angst vor der Biochemie! Prof. Dr. Wolf-Michael Weber, Universität Münster

Als Lehrbuchautor packt einen beim Studium des Stryer der Neid. So schöne Fotos, so gekonnte, bunte, eingängige Zeichnungen, soviel Grips, so wenige Fehler. Laborjournal

Keywords

  • Biochemie
  • Biologische Chemie
  • Biomedizin
  • Biomoleküle
  • DNA
  • Proteine

Reviews

“… am Schluss jedes Kapitels sind „Schlüsselbegriffe" unter Angabe von Seitenzahlen zusammengestellt, um den raschen Zugang zu wichtigen Lehrinhalten ermöglichen. … Diese Neuauflage, die auch Lehrinhalte der Molekularbiologie und der Medizinischen Chemie umfasst, ist Studierenden der angesprochenen Fachgebiete als derzeit aktuellstes großes Lehrbuch der Biochemie nachhaltig zu empfehlen.” (Dr. Dieter Holzner, in: CLB Chemie in Labor und Biotechnik, Jg. 69, Heft 7-8, Juli-August 2018)

“Auch in der neuesten Auflage einfach nur ein tolles Buch zu den wirklichen Grundlagen des gesamten Themenspektrums der Biochemie.”
Besonders hervorzuheben: “Die umfangreichen Erklärungen die auch beim wiederholten Vorbereiten einer Lehrveranstaltung immer wieder einen Mehrwert bringen.” (Melanie Thelen, Institut für Biochemie, Rheinische Friedrisch-Wilhelms-Universität Bonn)

“Der "Stryer" ist das grundlegende Lehrbuch der Biochemie und sollte auch in den verwandten Nachbardisziplinen verwendet werden. Hervorragende Abbildungen erlauben es auch schnell die Sachverhalte zu erfassen.”
Besonders hervorzuheben: “Die umfassende und aktuelle Darstellung de [sic] Biochemie” (Dr. rer. nat. Maik Veste, Naturwissenschaften, Universität Hohenheim)

“Der "Stryer" hat mich bereits Anfang der 90iger Jahre im Studium begleitet. Er war damals bereits in seiner Darstellungsweise und Didaktik revolutionär. In der 8. Auflage zeigt hat sich an dieser Spitzenposition nichts geändert. Die Didaktik ist herausragend, das Buch auf dem aller neuesten Stand und man kann nicht aufhören zu lesen. Uneingeschränkt empfehlenswert.” (Marco Weiergräber, Neuropsychopharmakologie, Universität zu Köln)

“Der Stryer ist und bleibt das Standardwerk zur Biochemie. Dieses Buch ist adressiert an den lernenden Studenten der Biochemie. Es überzeugt durch seine Didaktik und ist jetzt ergänzt mit vielen Beispielen aus der klinischen Praxis, die das Verstehen noch vereinfachen und vertiefen.” (Dr. Thomas Floss, Institut für Entwicklungsgenetik, Helmholtz Zentrum München)

“Nach wie vor das unangefochtene Standardlehrbuch der Biochemie. Eine sehr verständliche Aufarbeitung des Stoffs und eine anschauliche Darstellung machen es für sämtliche naturwissenschaftliche Studiengänge zu einem empfehlenswerten Nachschlagewerk.” (Dr. rer. nat. David Kostner, Lehrstuhl für Mikrobiologie, Technische Universität München)

“- als Nachschlagewerk unverzichtbar - sehr umfangreich und komplex - schöne Abbildungen zum besseren Verständnis - auch für verwandte Studienrichtungen der Biochemie interessant - ein must have für jeden Biochemiestudenten sowie Dozenten.” (Marko Würtemberger, Organische Chemie, University of Ulm)

Für mich das Standardlehrbuch Biochemie. Hervorragende Bebilderung und sehr verständliche Aufarbeitung der Themen. Dr. Joachim Koch, Uni Frankfurt

Der „Stryer“ hat mich bereits während meiner Studienzeit fasziniert durch detaillierte Kenntnisvermittlung, gepaart durch anschauliche Illustrationen. Er hat u.a. auch dazu beigetragen, dass die Biochemie mein Lieblingsfach war und mich hervorragend auf die Prüfung vorbereitet. Der neue Stryer ist seinen Wurzeln treu geblieben und hohen Ansprüchen gerecht geworden und hat mich wiederum überzeugt. Das Einfügen neuester Kenntnisse und Methoden sowie die zahlreichen, sehr hilfreichen Fragen am Ende jedes Kapitels sprechen für dieses wirklich gelungene Lehrbuch. Er wird für mich immer das Nachschlagewerk sein und ich werde ihn weiter empfehlen!  Prof. Dr. Uta Breuer, Fachhochschule Nordhausen

Die neue Auflage setzt die qualitativ hochwertige und didaktisch gelungene Darstellung des wachsenden Gebiets der Biochemie fort. Prof. Arne Skerra, TU München

Das Buch passt sehr gut auch in ein Praktikum der molekularen Mikrobiologie, da auch sehr viele bakterielle oder allgemein gültige biochemische Vorgänge sehr gut erklärt werden, etwa für aktuelle Nachweismethoden. Besonders gut gefallen mir die oft gegebenen Praxisbezüge zum tatsächlichen Alltag auch im Labor. Jens Bongard, Uni Duisburg

Kompakte Einführung und guter Prüfungsbegleiter. Univ.-Prof. Hans Jörg Leis, Uni Graz

Besonders die graphischen Darstellungen inklusive Diagramme und Statistiken finde ich sehr anschaulich, sodass es den Studenten einfach anhand solcher Figuren zu vermitteln ist, worauf es im wesentlichen ankommt. Marcus Schewe, Uni Kiel

 Der „Stryer“ ist der Klassiker unter den Biochemie-Lehrbüchern. Es ist eines der besten Lehrbücher im Fach Biochemie. Didaktisch ist es sehr gut gelungen und sowohl zum Lernen also auch zum Nachschlagen für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Die Abbildungen sind klar und anschaulich. Das Lehrbuch vermittelt ein Verständnis für die biochemischen Zusammenhänge in der Zelle. Das Buch ist insbesondere für Biochemiker, Biologen und Molekularbiologen geeignet. Für Chemiker fehlt dann aber doch das ein oder andere chemische Detail.  Prof. Dr. Armin Hallmann, Uni Bielefeld

Der Stryer ist der "Goldstandard" für Biochemie-Lehrbücher. Prof. Dr. Michael Rychlik, TU München

Ein Klassiker unter den biochemischen Lehrbüchern, der kontinuierlich weiter entwickelt wurde. Dr.  Markus Hartl, Universität Innsbruck

Der Stryer ist DAS Biochemie Lehrbuch. Es ist didaktisch hervorragend und ist zum Lernen und Nachschlagen eines der besten Bücher auf dem Markt. Dr. rer. Nat Wolfgang Langhoff, Hochschule Bonn Rhein Sieg

Sehr gutes Biochemie-Lehrbuch. Aktueller Stand und die wichtigsten biochemischen Grundlagen sehr gut dargestellt. Gut verständlich. Dr. rer. nat. Tamara Zietek, TU München

Umfassendes Gesamtwerk in gewohnt guter Aufmachung mit Exkursen zu aktueller Forschung. Stefan Rümer, Universität Würzburg

Stimmen zu früheren Auflagen:

„Dieses Lehrbuch gibt Studierenden am Anfang ihrer Ausbildung einen hervorragenden Einstieg in die Biochemie, ist aber genauso für Fortgeschrittene ideal.“ Prof. Dr. Mike Boysen, Universität Göttingen 

„Trotz der unglaublichen Detailfülle vermittelt der Stryer Verständnis für die Zusammenhänge in der Biochemie.“ Prof. Dr. Katja Gehrig, Universität Mainz 

„Unverzichtbar für alle Studierenden der Biochemie, egal ob Bachelor oder Master,  und natürlich auch für die Dozenten in den Grundvorlesungen.“ Prof. Dr. Bernd-Joachim Benecke, Universität Bochum

„Alle wichtigen Lebensvorgänge werden auf wesentliche Prinzipien präzise und in didaktisch unerreichter Qualität konzentriert.“ Prof. Dr. Reinhold Linke, Max-Plank-Institut für Biochemie, Martinsried 

„Biochemie anschaulich gemacht: So sollte ein Lehrbuch sein … Dieses Buch nimmt jedem Studierenden die Angst vor der Biochemie!“ Prof. Dr. Wolf-Michael Weber, Universität Münster

 

Der Stryer ist ein klassiker unter den Biochemie Lehrbüchern. Für mich persönlich ist es das beste Biochemie Buch, dass es zur Zeit gibt.

Dr. Maike Breiden, Uni Duisburg Essen

 

Ein ausgezeichnetes Lehrbuch, auch für Studierende verwandter Disziplinen! Die graphische Gestaltung mit farblich hervorgehobenen Zusammenfassungen und durchgängiger Farbigkeit überzeugt sofort.

Prof. Dr. Sonja Herres-Pawlis, Uni München

 

Der Stryer ist sehr umfangreich und komplex. Als Lektüre für höhere Semester sehr zu empfehlen, damit hintergründige Zusammenhänge und die Komplexität der biochemischen Abläufe verstanden werden können. Des Weiteren sind die Abbildungen in diesem Buch gut gewählt, sodass sie die wesentlichen Kernaussagen herausstellen. Besonders gut gefällt mir an diesem Buch die kleinen inhaltlichen Abschnitte. Dadurch verliert man nie den Überblick.

Master of Education Elisabeth Windhorst, Uni Vechta

 

 

 

Während meines Studiums habe ich schon mit dem "alten" Stryer gelernt und war von seiner Kompaktheit und Didaktik begeistert, aber der "Neue" Stryer übertrifft das nochmal alles. Würde sofort wieder damit für mein Diplom lernen!!!

Tolle Abbildungen - kurz unbündig und sehr klar strukturiert! Man erkennt sofort ohne Abbildungsunterschrift was gemeint ist.

Dr. rer. nat. Christine Schröder, Uni Hamburg

 

 

Nach wie vor die erste Adresse für Biochemielehrbücher. Aktuell, didaktisch hervorragend präsentiert, bietet der "Stryer" einen umfassenden Überblick über das Feld und ist als Nachschlagewerk unverzichtbar.

Prof. Dr. Dieter Adam, Uni Kiel

 

 

Der Klassiker, er ist und bleibt in der Breite und Tiefe und seinem sehr guten didaktischen Aufbau unübertroffen! Ein Muss für jeden Studierenden und Dozenten im Umfeld biomedizinischer Studiengänge.

Prof. Dr. Robert Fürst, Uni Frankfurt

 

Umfangreiches Lehrbuch, gut strukturiert, und interessant dargestellt; sehr empfehlenswert zum Erlernen eines Themas.

Dr. Thomas Lemster, Uni Mainz

 

Stryer Biochemie ist ein ausgezeichnetes Lehrbuch, dass alle wesentlichen Inhalte sehr detailliert vermittelt. Sehr empfehlenswert für jeden Studenten der Biochemie.

Dr. Christian Kosan, Uni Jena

Authors and Affiliations

  • University of Pittsburgh, Pittsburgh, USA

    Jeremy M. Berg

  • Department of Biology, Carleton College, Northfield, USA

    John L. Tymoczko

  • Heart Failure Discovery Performance, GlaxoSmithKline, Philadelphia, USA

    Gregory J. Gatto jr.

  • Stanford University, Stanford, USA

    Lubert Stryer

About the authors

Jeremy M. Berg ist Professor für Computational and Systems Biology sowie Gründungsprofessor und Direktor des Institute for Personalized Medicine an der University of Pittsburgh. Von 2003 bis 2011 war er Direktor des National Institute of General Medical Sciences an den National Institutes of Health in Bethesda, Maryland. Zuvor lehrte und forschte er an der Johns Hopkins University. Von 2011 bis 2013 war er Präsident der American Society for Biochemistry and Molecular Biology. Er ist Fellow der American Association for the Advancement of Science und hat für seine Forschungen wie auch für seine Lehre zahlreiche Preise bekommen, darunter den Eli Lilly Award für biochemische Grundlagenforschung, Public Service Awards mehrerer Fachgesellschaften und den Professor's Teaching Award for the Preclinical Sciences.

John L. Tymoczko ist Towsley-Professor für Biologie am Carleton College und unterrichtet dort unter anderem Biochemie, Stoffwechselgrundlagen menschlicher Krankheiten, Onkogene und Molekulare Tumorbiologie sowie Bioenergetik. Seine Forschungsschwerpunkte sind Steroidrezeptoren, Ribonucleoproteinpartikel und proteolytische Enzyme.

Gregory J. Gatto jr. ist Senior Scientific Investigator in der Heart Failure Discovery Performance Unit bei GlaxoSmithKline. Er hat an der Johns Hopkins University promoviert und als Postdoc an der Harvard Medical School die Biosynthese von Makrolid-Immunsuppressoren untersucht. 

Lubert Stryer, der Begründer dieses 1975 erstmals erschienenen Lehrbuches, ist Winzer-Professor für Zellbiologie (Emeritus) an der School of Medicine und Professor für Neurobiologie (Emeritus) an der Stanford University. Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen zählen der Eli Lilly Award für biochemische Grundlagenforschung und der Distinguished Inventors Award der Intellectual Property Owners' Association sowie die Aufnahme in die National Academy of Sciences der USA und die American Philosophical Society. Er ist zudem Träger der National Medal of Science.

Bibliographic Information

Buying options

eBook USD 89.00
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-662-54620-8
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout