Advertisement

Kursbuch Kontrastechokardiografie

nach dem Kernlehrplan der ESC/EACVI

  • Andreas Helfen
  • Harald Becher

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Harald Becher
    Pages 35-93
  3. Andreas Helfen
    Pages 95-150
  4. Andreas Helfen
    Pages 151-188
  5. Harald Becher
    Pages 189-244
  6. Andreas Helfen
    Pages 245-282
  7. Andreas Helfen, Harald Becher
    Pages 283-295
  8. Andreas Helfen, Harald Becher
    Pages 297-303
  9. Back Matter
    Pages 305-311

About this book

Introduction

Echtzeitbildgebung in der Kardiologie - schnell, einfach, strahlungsfrei und kosteneffizient!

Dieses Buch ermöglicht als praktisches Arbeitsbuch die Umsetzung der Kontrastechokardiografie in die klinische Routine. Das Buch vermittelt Ihnen Schritt für Schritt wie Sie die Indikation zu einer Kontrastuntersuchung stellen, eine Aufklärung durchführen und selbstständig die Untersuchung ausführen können. Hierzu wurde besonderer Wert auf die Beschreibung von Geräteeinstellung und Bildoptimierung gelegt, sowie auf die Erkennung und Minimierung von Artefakten.

Vorteile:

  • eBook Inside: Downloadcode im Innenteil des Buches für das eBook auf www.springer.com enthalten (kostenlose Registrierung erforderlich)
  • Videos per App: Laden Sie die Springer Multimedia App herunter - Abbildungen im Buch per App mit Handy oder Tablet scannen, um Videos zu streamen
  • Alle Videos  bequem auf einen Blick: 219 Videos kapitelweise und übersichtlich dargestellt auf springermedizin.de (kostenloser Log-in benötigt) und verlinkt im eBook
  • praxisbezogene Arbeitsanleitung mit Tipps zu Geräteeinstellung, Bildoptimierung und Bildinterpretation
  • über 450 Abbildungen zum besseren Verständnis

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Messung der Ejektionsfraktion und der LV-Volumina
  • Einsatz von Kontrastmittel in der transösophagealen Echokardiografie, sowie in der Stressechokardiografie
  • Eigenes Kapitel zur neuen Methode der Myokardperfusion nach Vasodilatatorstress
  • Eigenes Kapitel zur transthorakalen Darstellung der Koronargefäße

    Die Kontrastechokardiografie stellt eine unverzichtbare Erweiterung echokardiografischer Arbeitsmethoden dar und hat Eingang in zahlreiche Leitlinien, sowie den Kernlehrplan der ESC/EACVI gefunden, der als Grundlage nationaler Curricula für Echokardiografie dient und die Kontrastechokardiografie somit als Teil der kardiologischen Grundausbildung definiert.


    Die Autoren:

    Dr. med. Andreas Helfen ist Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und internistische Intensivmedizin, und als solcher Oberarzt am St.-Marien- Hospital, Klinikum Lünen. Als DEGUM-III-Kursleiter ist er Veranstalter und Referent nationaler und internationaler Fortbildungen zur Echokardiographie und gehört zu den europäischen Experten der Kontrastmittelechokardiografie.

    Prof. Dr. med. Harald Becher hat den Lehrstuhl für Kardiovaskuläre Forschung an der University of Alberta, Canada inne. Im Jahr 2000 erhielt er den Lehrstuhl als Professor der Universität Bonn und wurde zum Leiter der Arbeitsgruppe Kardiovaskulärer Ultraschall der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. In 2001 erhielt er einen Ruf nach Oxford (UK) wo er den Lehrstuhl für Echokardiografie am John Radcliffe Hospital übernahm.

    Keywords

    Kontrastmittel verstärkte Echokardiographie Echokardiographie Echokardiografie Kontrastechokardiographie Cardiac Ultrasound Adenosin Herzecho Kursbuch Resonanz Kontrastmittel

    Authors and affiliations

    • Andreas Helfen
      • 1
    • Harald Becher
      • 2
    1. 1.St.-Marien-Hospital Medizinische Klinik ILünenGermany
    2. 2.ABACUS-0A8.32Mazankowski Alberta Heart Institute ABACUS-0A8.32EdmontonCanada

    Bibliographic information

    • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-49566-7
    • Copyright Information Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018
    • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
    • eBook Packages Medicine (German Language)
    • Print ISBN 978-3-662-49565-0
    • Online ISBN 978-3-662-49566-7
    • Buy this book on publisher's site
    Industry Sectors
    Pharma
    Health & Hospitals
    Biotechnology