Advertisement

Geborgenheit: Quelle der Stärke

Wie ein Lebensgefühl uns Kraft gibt

  • Hans Mogel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Hans Mogel
    Pages 1-8
  3. Hans Mogel
    Pages 9-10
  4. Hans Mogel
    Pages 11-12
  5. Hans Mogel
    Pages 13-15
  6. Hans Mogel
    Pages 17-18
  7. Hans Mogel
    Pages 19-21
  8. Hans Mogel
    Pages 23-35
  9. Hans Mogel
    Pages 79-93
  10. Hans Mogel
    Pages 95-116
  11. Hans Mogel
    Pages 117-145
  12. Hans Mogel
    Pages 147-148
  13. Back Matter
    Pages 149-153

About this book

Introduction

Dieses Buch hilft, das eigene Bedürfnis nach Geborgenheit kennenzulernen. Man kann sich selbst dabei helfen, die eigene Geborgenheit so zu erreichen, wie es einem am besten entspricht. Es gibt sehr viele Gründe, verunsichert zu sein. Hier erfahren Sie, welche Anlässe zur Ungeborgenheit führen und wie Sie sich daraus befreien, etwa bei Einsamkeit, Schlafstörungen, Kummer, Angst, Negativbewertung. Sie lernen, wie Geborgenheit Ihrer Gesundheit dient, indem Sie Wut bewältigen, sich vor Abwertung schützen oder Neid thematisieren. Und Sie erfahren Wege, Geborgenheit im Alltag zu finden.

Aus dem Inhalt

Die Sehnsucht nach Geborgenheit – Leidensformen und Lösungswege – Ungeborgenheit im Alltag - wie man sie bewältigt – Geborgenheit als Quelle des Lebens selbst – Wie das Geborgenheitsgefühl uns stark macht – Wie Geborgenheit ein besseres Leben ermöglicht.

Der Autor

Prof. Dr. Hans Mogel forscht und berät seit über zwei Jahrzehnten am Lehrstuhl für Psychologie an der Universität Passau zu Geborgenheit.

Keywords

Angst Besonnenheit Depression Emotionsregulation Friedfertigkeit Gefühle Gegenwart Lebenseinstellung Leiden Liebe Ressourcenorientierung Selbstachtung Selbsthilfe Selbstmanagement Würde Zeitregulation Zuneigung Zuversicht

Authors and affiliations

  • Hans Mogel
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für PsychologieUniversität PassauPassauGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma