Die anatomischen Namen

Ihre Ableitung und Aussprache

  • Hermann Triepel
  • Robert Herrlinger

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 8-13
  3. A
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 13-18
  4. B
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 18-19
  5. C
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 19-27
  6. D
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 27-28
  7. E
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 29-31
  8. F
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 31-33
  9. G
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 34-36
  10. H
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 36-38
  11. I
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 38-42
  12. J
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 42-42
  13. L
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 43-45
  14. M
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 45-49
  15. N
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 49-50
  16. O
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 50-52
  17. P
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 53-61
  18. Q
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 61-61
  19. R
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 61-63
  20. S
    Hermann Triepel, Robert Herrlinger
    Pages 63-72

About this book

Introduction

Sprache. Bei der Neubearbeitung dieses Wörterbuches wurden deshalb viele diesbezüglichen Hinweise gestrichen. TRIBPEL selbst betontl, es sei nicht seine Absicht gewesen, eine Geschichte der anatomischen Namen zu schreiben. Dazu wären übrigens Spezialunter­ suchungen erforderlich gewesen, die wohl über seine Möglichkeiten gegangen wären. Er hat aber doch nicht der Versuchung widerstehen können, zahl­ reiche historische Anmerkungen einzuflechten, wobei er sich vor allem HYBTLB "Onomatologia anatomie&" (1880) bediente. Bei der Neubearbei­ tung stand ich vor der Frage, ob alle diese im einzelnen so reizvollen, aber im ganzen doch nur fragmentarischen geschichtlichen Hinweise zu streichen seien, denn sie sind zum Teil durch neuere und bessere Erkenntnisse über­ holt, oder ob nicht dem Leser mehr damit gedient wäre, wenn sie durch die eine oder andere historische Be111erkung vermehrt würden. Ich habe mich zur Erweiterung entschlossen, die freilich ebenso willkürlich gehandhabt werden mußte wie vor 50 Jahren von TRIBPEL. Durch bibliographische Nachweise - auch TRIEPEL hatte von Fall zu Fall seine Quelle namentlich genannt - soll es dem geschichtlich interessierten Leser jedoch leicht gemacht werden, zu erfahren, welche termini anatomici etymologisch und historisch eingehender bearbeitet wurden und wo darüber nachzulesen ist (s. Abkürzungen S. 7). Würzburg, im Juni 1956. R. HEBRLINGER Vorwort zur 27. Auflage Auch in dieser Auflage sind einige . Änderungen, die als Verbesserungen l{edacht sind, vorgenommen worden. Ich verdanke die meisten der sorg· Iältigen Lektüre durch Rezensenten. Besonderen Dank schulde ich Herrn Professor Dr. phil. K.

Keywords

Ableitung Anatomie Aussprache Genom Sprache Wörter Wörterbuch Zunge

Authors and affiliations

  • Hermann Triepel
    • 1
  • Robert Herrlinger
    • 2
  1. 1.BreslauPolen
  2. 2.KielDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-30022-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965
  • Publisher Name J.F. Bergmann-Verlag, Munich
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-29878-7
  • Online ISBN 978-3-662-30022-0
  • About this book
Industry Sectors
Biotechnology
Pharma