Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Die Produktion

  • Erich Gutenberg

Part of the Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE, volume 1)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages II-XII
  2. Einleitung

    1. Erich Gutenberg
      Pages 1-10
  3. Das System der produktiven Faktoren

  4. Der Kombinationsprozeß

  5. Determinanten des Betriebstyps

About this book

Introduction

I. Begriffliche Bestimmungen. 2. Das System der produktiven Faktoren. 3. Plan der Untersuchung. I. Der Sinn aller betrieblichen Betätigung besteht darin, Güter mate­ rieller Art zu produzieren oder Güter immaterieller Art bereitzustellen. Güter materieller Art werden als Sachgüter oder Sachleistungen, Güter immaterieller Art als Dienste oder Dienstleistungen bezeichnet. Bei den Sachgütern sind zu unterscheiden: Rohstoffe und Fabrikate. Rohstoffe sind Sachgüter, die durch Urproduktion gewonnen, also nicht eigentlich hergestellt werden. Sie stehen nach ihrer Gewinnung entweder in ihrer ursprünglichen Art oder nach der Vornahme gewisser Veredelungen für produktive oder konsumtive Zwecke zur Verfügung. Fabrikate (Produkte, Erzeugnisse) entstehen auf Grund von Form­ und Substanzänderungen, denen jeweils bestimmte Grund- oder Aus­ gangestoffe unterworfen werden. Von Fabrikaten wird nur dann gesprochen, wenn die neuen Produkte Eigenschaften aufweisen, die sie von den zu ihrer Herstellung verwandten Grundstoffen wesentlich unter­ scheiden. Ist die Abweichung der Produkteigenschaften nicht wesent­ lich, so liegt lediglich eine Veredelung vor. Dienste oder Dienstleistungen sind immaterielle Güter. Es gibt sie in vielerlei Art. So bestehen die Dienstleistungen der Handelsbetriebe in der Sammlung oder Verteilung von Sachgütern, die Dienstleistungen der Bankbetriebe in der Aufnahme von Darlehen und ihrer Umwand­ lung in Kredite, die nach Art, Größe und Überlassungsdauer den Wün­ schen der Kreditnehmer gerecht werden (sofern die Banken nicht selbst Kredite schaffen). Die Dienstleistungen der Transportbetriebe bestehen dagegen in der Beförderung von Personen und Sachen, die Dienst­ leistungen der Versicherungsgesellschaften in der Gewährung von V er­ sicherungsschutz, die von Treuhandgesellschaften in der Übernahme revisionstechnischer, organisatorischer und steuerrechtlicher Betreuung von Unternehmen.

Keywords

Banken Betriebswirtschaft Betriebswirtschaftslehre Betriebswirtschaftslehre (BWL) Grundlagen der Betriebswirtschaft Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Produktion Versicherung

Authors and affiliations

  • Erich Gutenberg
    • 1
  1. 1.BetriebswirtschaftslehreUniversität zu KölnKölnDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-28667-8
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-27184-1
  • Online ISBN 978-3-662-28667-8
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Telecommunications
Consumer Packaged Goods