Kleines Lehrbuch der Physik

Ohne Anwendung Höherer Mathematik

  • Wilhelm H. Westphal

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Wilhelm H. Westphal
    Pages 1-5
  3. Wilhelm H. Westphal
    Pages 6-45
  4. Wilhelm H. Westphal
    Pages 45-86
  5. Wilhelm H. Westphal
    Pages 86-108
  6. Wilhelm H. Westphal
    Pages 108-139
  7. Wilhelm H. Westphal
    Pages 139-182
  8. Wilhelm H. Westphal
    Pages 182-229
  9. Wilhelm H. Westphal
    Pages 229-256
  10. Wilhelm H. Westphal
    Pages 265-265
  11. Back Matter
    Pages 257-263

About this book

Introduction

1. Die Physik. Die Physik ist ganz allgemein die Wissenschaft von den Zu­ ständen und Zustandsänderungen in der unbelebten Natur und den sie beherr­ schenden Gesetzen. Die Abtrennung einzelner Zweige der Physik - so der Astro­ nomie und Astrophysik, der Geophysik einschließlich der Wetterkunde - ist nur in den besonderen Methoden und dem großen Umfange derselben begründet. Zwischen der Chemie und der Physik gibt es heute keine scharfe Grenze mehr, seitdem die Grundtatsachen der Chemie mehr und mehr eine physikalische Deutung gefunden haben. Aber auch die Wissenschaften, die sich mit den lebenden Organismen beschäftigen, einschließlich der Medizin, stoßen ständig auf physi­ kalische Probleme und wenden die mannigfachsten physikalischen Methoden an. Die gesamte Technik schließlich ist nichts anderes als augewandte Physik und Chemie. 2. Aufgabe und Methode der Physik. Die Physik hat also eine doppelte Auf­ gabe. Zunächst ist siß eine nur um der Naturerkenntnis willen betriebene reine Wissenschaft. Als solche treibt sie Grundlagenforschung, indem sie sich mit der Sammlung, Ordnung und Mehrung unseres Wissens von der unbelebten Natur be­ schäftigt. Andererseits stellt sie dieses Wissen in den Dienst des Menschen, also der Technik im weitesten Sinne. Die technische Physik treibt Zweckforschung, und der technische Physiker nimmt eine Mittelstellung zwischen dem rein wissen­ schaftlich orientierten Physiker und dem Ingenieur ein. Die Physik teilt sich-im übrigen ein in die ExperimentalphyjJik und die theoretische Physik, welche die Er­ gebnisse der ersteren mit den Mitteln der Mathematik ordnet und weiter be­ arbeitet.

Keywords

Astrophysik Atome Dynamik Elektrodynamik Geophysik Magnetismus Mechanik Physik Strahlung Wärmelehre theoretische Physik

Authors and affiliations

  • Wilhelm H. Westphal
    • 1
  1. 1.Technischen Universität BerlinBerlin-ZehlendorfDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-28563-3
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1958
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-27083-7
  • Online ISBN 978-3-662-28563-3
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods
Oil, Gas & Geosciences
Engineering