Advertisement

Grundlagen der Elektronenoptik

  • Walter Glaser

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Walter Glaser
    Pages 1-16
  3. Walter Glaser
    Pages 17-345
  4. Walter Glaser
    Pages 346-659
  5. Back Matter
    Pages 660-699

About this book

Introduction

Das vorliegende Buch beabsichtigt, in lehrbuchmäßiger Darstellung die theo­ retischen Grundlagen der Elektronenoptik darzulegen. Es sollen insbesondere die Methoden der theoretischen Elektronenoptik so ausführlich dargestellt werden, daß der Leser die weitere" Spezialliteratur kritisch verfolgen und selbständige Untersuchungen durchführen kann. Dem Techniker soll das Buch vor allem eine Hilfe bei der Lösung von Dimensionierungsfragen bieten. Besondere Vorkenntnisse werden weder aus der Elektronenphysik noch aus der geometrischen Optik vorausgesetzt. Die Darstellung kann vielmehr auch dem Studenten zur Einführung in diese Fachgebiete dienen, ja im dritten Teil auch einen ersten Zugang zur Wellenmechanik eröffnen. Die Wellenmechanik wurde in möglichst anschaulicher Weise als eine natürliche, durch neue experi­ mentelle Erfahrungen geforderte Verallgemeinerung der klassischen Mechanik entwickelt. Da an der jungen Wissenschaft der Elektronenoptik in gleicher Weise der Physiker, Techniker, Optiker und der Vertreter der angewandten Mathematik interessiert sind, das Buch also zwischen verschiedenen Disziplinen eine gewisse Mittlerrolle zu spielen hat, war es nötig, bei der Entwicklung der Grundlagen manchmal etwas weiter auszuholen.

Keywords

Dioptrik Elektronen Mathematik Mechanik Optik

Authors and affiliations

  • Walter Glaser
    • 1
  1. 1.Technischen HochschuleWienÖsterreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-25699-2
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1952
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-23620-8
  • Online ISBN 978-3-662-25699-2
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Materials & Steel
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Aerospace