Hämorrhagische Diathesen

Internationales Symposion Wien, 4./5. Februar 1955

  • Rudolf Jürgens
  • Erwin Deutsch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-v
  2. Begrüßungsansprache

    1. E. Lauda
      Pages 1-3
  3. Thrombocytogene hämorrhagische Diathesen

    1. P. Miescher
      Pages 37-48
    2. E. E. Reimer, E. Mannheimer, E. Windhager
      Pages 49-51
    3. H. Braunsteiner, F. Pakesch
      Pages 52-56
  4. Plasmatisch bedingte hämorrhagische Diathesen

  5. Vasculär bedingte hämorrhagische Diathesen

  6. Chemischer Teil

    1. A. Winterstein
      Pages 152-161
    2. E. Deutsch
      Pages 169-173
  7. Back Matter
    Pages 180-201

About this book

Introduction

Die Erforschung der Blutgerinnung hat sich in den letzten Jahren schnell entwickelt und unsere Kenntnisse bereichert. Diagnostik und Therapie der hämorrhagischen Diathesen haben deshalb eine grundlegende Wandlung erfahren. Darüber ist in zahlreichen Publikationen in der ganzen Welt berichtet worden. Auf den großen Kongressen sind vielfach Sammelreferate gehalten worden, aber der Fachbearbeiter fand dort oft nicht genügend Gelegenheit zum Meinungs­ austausch. Wir haben es deshalb unternommen, die für die hämorrhagischen Diathesen besonders Interessierten zu einer Aussprache im engeren Kreise zu versammeln. Unsere Anregung war allseits freudig aufgenommen worden. Bald lud Prof. LAuDA zu einem "Symposion über hämorrhagische Diathesen" an die 1. Medizinische Universitätsklinik nach \Vien ein. Dieses tagte unter Prof. LAuDAs und der beiden Unterfertigten Vorsitz am 4. und 5. Februar 1955 unter Beteiligung zahlreicher hämatologisch arbeitender Ärzte des In- und Aus­ landes. Das Symposion gab ein umfassendes Bild unseres heutigen \Vissens über die hämorrhagischen Diathesen. So entschlossen wir uns, die dort gehaltenen Referate und Vorträge mit den Diskussionen als Monographie erscheinen zu lassen. Gelegentliche Wiederholungen und Überschneidungen ließen sich nicht ganz vermeiden; grundlegende Widersprüche in den Auffassungen sind kaum zu Tage getreten, so daß doch die Einheitlichkeit des Werkes trotz der vielen Einzelautoren gewahrt blieb. Lediglich die Nomenklatur wurde von den Heraus­ gebern nach dem Vorschlag des "International Committee on Blood Clotting Factors" vereinheitlicht. Dementsprechend wurden im Text die einzelnen Fak­ toren mit Nummern bezeichnet und der jeweils vom Autor gebrauchte Name in Klammern angefügt, so daß der Verständigung keine Schwierigkeiten ent­ gegenstehen. Basel und Wien, im Mai 1955.

Keywords

Blutgerinnung Diagnostik Gerinnung Pathophysiologie Physiologie Untersuchung

Editors and affiliations

  • Rudolf Jürgens
    • 1
  • Erwin Deutsch
    • 2
  1. 1.BaselSchweiz
  2. 2.WienÖsterreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-25653-4
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1955
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-23575-1
  • Online ISBN 978-3-662-25653-4
  • About this book
Industry Sectors
Biotechnology
Pharma