Advertisement

Elastostatik und Elastokinetik in Matrizenschreibweise

Das Verfahren der Übertragungsmatrizen

  • Richard Uhrig

Part of the Hochschultext book series (HST)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Richard Uhrig
    Pages 1-5
  3. Richard Uhrig
    Pages 6-27
  4. Richard Uhrig
    Pages 38-59
  5. Richard Uhrig
    Pages 140-155
  6. Richard Uhrig
    Pages 176-183
  7. Richard Uhrig
    Pages 184-192
  8. Back Matter
    Pages 193-196

About this book

Introduction

Der Entwurf moderner technischer Geräte stellt den Ingenieur vor die oft schwierige Aufgabe, Gebilde zu entwerfen, die bei möglichst niedrigem Konstruktionsgewicht in der Lage sind, hohe Beanspruchungen infolge statischer oder zeitlich veränderlicher Kräfte zu ertragen. Um diese Aufgabe lösen zu können, ist es notwendig, bereits im Projekt stadium die Beanspruchungen, insbesondere ihre Spitzen, in den einzelnen Bauteilen möglichst genau zu kennen. Voraussetzung dazu sind Berechnungsmethoden, die eine Vorausbe­ rechnung sicher gestatten. Mit der Entwicklung automatischer Rechenanlagen, die heute fast jedem technischen Büro zur Verfügung stehen, richtete sich das Interesse des Ingenieurs vornehmlich auf die matriziell aufbereiteten Berechnungsverfahren, da es sich zeigte, daß die Matrizenformulierung dem Rechner "auf den Leib geschrieben" ist. Durch die Ein­ führung dieser Schreibweise erhielten die seit langer Zeit erprobten Berechnungsver­ fahren der Bauingenieure neue Impulse. Andere Berechnungsmethoden, die früher nur als Tabellenmethoden stiefmütterlich betrachtet wurden, standen mit dem Erschei­ nen des automatischen Rechners plötzlich im Mittelpunkt des Interesses. Mit dem vorliegenden Werk will der Verfasser den Studierenden des Maschinenbaus und des Bauingenieurwesens sowie den sich im Selbststudium weiterbildenden, bereits in der Praxis tätigen Ingenieuren eine Hilfe in die Hand geben, mit der sie sich in diese neue ren Berechnungsverfahren rasch einarbeiten und zugleich einen Uberblick über den in vielen Einzeldarstellungen verstreut niedergelegten Wissensstand gewin­ nen können. Das in jüngster Vergangenheit entwickelte Verfahren der Ubertragungsmatrizen und die mit ihm verbundenen Besonderheiten, Vor- und Nachteile stehen im Mittelpunkt.

Keywords

Differentialgleichung Elastizität Elastokinetik Elastostatik Entwicklung Entwurf Ingenieur Ingenieurwesen Konstruktion Maschine Maschinenbau Matrix (Math.) Praxis Verfahren

Authors and affiliations

  • Richard Uhrig
    • 1
  1. 1.Institut für Leichtbau und FlugzeugbauTechnischen Universität MünchenMünchenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-11636-4
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1973
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-05975-2
  • Online ISBN 978-3-662-11636-4
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering