Advertisement

Lehrbuch der Pharmakognosie

Auf phytochemischer Grundlage

  • Ernst Steinegger
  • Rudolf Hänsel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. E. Steinegger
    Pages 1-2
  3. R. Hänsel
    Pages 3-10
  4. R. Hänsel
    Pages 58-63
  5. E. Steinegger
    Pages 64-109
  6. E. Steinegger
    Pages 110-218
  7. E. Steinegger
    Pages 219-229
  8. R. Hänsel
    Pages 230-248
  9. E. Steinegger
    Pages 249-347
  10. R. Hänsel
    Pages 348-374
  11. R. Hänsel
    Pages 375-456
  12. R. Hänsel
    Pages 457-491
  13. R. Hänsel
    Pages 492-542
  14. Back Matter
    Pages 543-557

About this book

Introduction

Das Lehrbuch erscheint in der dritten Auflage unter unverändertem Titel. Das ist nicht selbstverständlich zu einem Zeitpunkt, da Sinn und Nutzen von Pharmakognosie für die Ausbildung des Offizinapothekers durch nicht wenige bestritten oder jedenfalls in Zweifel gezogen werden, und in einem Augenblick, da das Fach unter der neuen Bezeichnung Pharmazeutische Biologie in der neuen Approbationsordnung für Apotheker der Bundesrepublik Deutschland auf­ geführt wird. Zweifelsohne ist Biologie von fundamentaler Bedeutung für alle Zweige des Arzneimittelwesens, eine gebührende Berücksichtigung im Lehrplan des Pharmaziestudenten daher berechtigt. Ob sich das neue Fach Pharmazeutische Biologie hinsichtlich Lehrinhalt und Lehrmethode unterscheiden wird von der bisher manchenorts praktizierten Pharmazeutischen Botanik, wird die Zukunft zeigen. Was unter der Bezeichnung "Pharmazeutische Biologie" oder "Pharma­ zeutische Arzneimittellehre" oder "Pharmakognosie" an Lehrinhalten subsumiert wird, ist nicht zwingend vom Wesen des Fachgebietes her vorgeschrieben und international gleichartig. Was wir im vorliegenden Lehrbuch anbieten, sind Grund­ lagen für eine Art Spezialitätenkunde der Arzneimittel biogener Herkunft, in­ begriffen der sogenannten Phytotherapeutika. Das bedeutet eine Einschränkung gegenüber einer Darstellung als pharmazeutische Biologie. Traditionell ist unsere Darstellung insofern, als die Deskription im Vordergrund steht, allerdings nicht die botanisch-morphologische, sondern die phytochemische Beschreibung der Drogen und Arzneipflanzen. Auf der anderen Seite setzen wir Pharmakognosie durchaus nicht gleich mit Phytochemie. Die Biosynthese der Naturstoffe ist für uns nicht Selbstzweck.

Keywords

Arzneimittel Arzneipflanzen Droge Drogen Lehrbuch Pharmakognosie Pharmazie

Authors and affiliations

  • Ernst Steinegger
    • 1
  • Rudolf Hänsel
    • 2
  1. 1.Universität BernSchweiz
  2. 2.Freien Universität BerlinDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-08316-1
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1972
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-08317-8
  • Online ISBN 978-3-662-08316-1
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Biotechnology
Consumer Packaged Goods