Advertisement

Entwicklungs- und Bewegungsphysiologie der Pflanze

  • Erwin Bünning

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Grundfragen

    1. Erwin Bünning
      Pages 1-7
  3. Aktivitätswechsel

  4. Wachstum, Zell- und Kernteilung

    1. Erwin Bünning
      Pages 83-92
    2. Erwin Bünning
      Pages 92-102
    3. Erwin Bünning
      Pages 103-121
    4. Erwin Bünning
      Pages 122-146
    5. Erwin Bünning
      Pages 146-156
  5. Die inneren Faktoren der Differenzierung

  6. Die Bewegungsmechanismen

    1. Erwin Bünning
      Pages 298-316
    2. Erwin Bünning
      Pages 316-320
    3. Erwin Bünning
      Pages 333-335
  7. Die Wirkung äußerer Reize auf Bewegung und Entwicklung

    1. Erwin Bünning
      Pages 335-351
    2. Erwin Bünning
      Pages 351-379
    3. Erwin Bünning
      Pages 463-464
    4. Erwin Bünning
      Pages 464-479
    5. Erwin Bünning
      Pages 486-488
    6. Erwin Bünning
      Pages 488-506
    7. Erwin Bünning
      Pages 506-520
  8. Back Matter
    Pages 530-539

About this book

Introduction

Der Botanik "edelster Bernf" ist es, "der allgemeinen Physiologie der Organismen die einfachsten und sichersten Grundzüge vorzuzeichnen und so einen wesentlichen Beitrag zum Ausbau des Fundaments dieser interessantesten und vielleicht auch wichtigsten Wissenschaft zu liefern". SCHLEIDEN, M. J.: Grundzüge der wissenschaftlichen Botanik, 1849. Potentiell schlummert. . . . in den verschiedensten Spezies des Genu• Protoplast die Fähigkeit zu aller besonderen Gestaltung. Mit der fortschreiten­ den Entwicklung und Arbeitsteilung treten dann einzelne Funktionen deut­ licher hervor . . . Das Studium solcher spezialisierter Prozesse ist deshalb von eminenter Bedeutung und ein sehr wichtiges Werkzeug für das Eindringen in das Getriebe des Protoplasten. PFEFFER, W.: Pflanzenphysiologie, 2. Auf!., 1897. Mit diesen Worten ScHLEIDENs, des erfolgreichen Verfechters induk­ tiver Forschung in der Botanik, und PFEFFERs, des nicht minder erfolg­ reichen Meisters in der Handhabung dieser Methode, sei die Absicht meiner Arbeit gekennzeichnet. So soll denn das Schwergewicht dieses Buches nicht in der Zusammenstellung von Tatsachen liegen, sondern in dem Versuch zur Verarbeitung der Tatsachen, um zu zeigen, welcher Anteil dem Studium pflanzlicher Entwicklungs- und Bewegungsvorgänge an der Lösung der Grundprobleme jeder physiologischen Forschung zukommt. Die neuere Physiologie hat immer mehr gezeigt, wie treffend jene Worte PFEFFERs sind. Wir können von den verschiedensten Erscheinungen ausgehen und stoßen doch überall wieder auf die gleichen Grundvorgänge in den Zellen. Zur Ermittlung dieser elementaren Lebensprozesse studieren wir trotzdem nicht nur eine Zelle, sondern die verschiedenartigsten Zellen, Gewebe und Organe zahlreicher Pflanzen- und Tierarten, so im Sinne der Worte PFEFFERs immer neue Wege zur Erschließung der Geheimnisse des Protoplasmas findend.

Keywords

Bewegungsphysiologie Botanik Entwicklung Gewebe Pflanze Pflanzenphysiologie Physiologie Wachstum Zelle

Authors and affiliations

  • Erwin Bünning
    • 1
  1. 1.Universität TübingenTübingenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-02138-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1953
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-01843-9
  • Online ISBN 978-3-662-02138-5
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Biotechnology
Consumer Packaged Goods