Politik der Repräsentation

Zwischen Formierung und Abbildung

  • Marina  Martinez Mateo
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Marina Martinez Mateo
    Pages 7-47
  3. Marina Martinez Mateo
    Pages 49-129
  4. Marina Martinez Mateo
    Pages 131-222
  5. Marina Martinez Mateo
    Pages 223-311
  6. Marina Martinez Mateo
    Pages 313-324
  7. Back Matter
    Pages 325-343

About this book

Introduction

Marina Martinez Mateo diskutiert klassische Theorien politischer Repräsentation von Hobbes bis Mill anhand folgender These: Repräsentation stellt eine fundamentale, aber paradoxe Figur der Begründung staatlicher Souveränität dar. Das ‚Volk‘, das repräsentiert wird, muss zunächst formiert und zugleich als vorgängig vorausgesetzt und abgebildet werden. In dieser Paradoxie liegt allerdings auch die politische Produktivität der Repräsentation. Durch ihre krisenhafte Struktur wird Repräsentation zu einem Instrument der Kritik: sowohl am Staat, den sie begründet, als auch am Volk, das sie repräsentiert. So mündet die Untersuchung in der Verteidigung einer Politik der Repräsentation gegen institutionalisierte Formen politischer Repräsentation.

Der Inhalt
• Hobbes: Fiktion des Staates und Drohung der Menge
• Schmitt: Unsichtbarer Grund und unbestimmte Kraft
• Burke: Affektivität der Repräsentation und virtueller Raum
• Madison und Mill: Formen der Pluralität
• Kritik der Repräsentation – Repräsentation als Kritik

Die Zielgruppen
• Dozierende und Studierende der Politischen Philosophie, der Ästhetik und der Politikwissenschaft
• Politikerinnen und Politiker

Die Autorin
Marina Martinez Mateo hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert und ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politische Philosophie und Rechtsphilosophie der Goethe-Universität Frankfurt.  Forschungsschwerpunkte: Demokratietheorie der Ästhetik, der feministischen Philosophie und der Biopolitik.

Keywords

Demokratie Sichtbarkeit Souveränität Darstellung Menge Jacques Rancière Volk Fiktive Person Form Ästhetik Staat und Gesellschaft

Authors and affiliations

  • Marina  Martinez Mateo
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Politische Philosophie und Rechtsphilosophie der Goethe-Universität FrankfurtFrankfurt am MainGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-21323-7
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-21322-0
  • Online ISBN 978-3-658-21323-7
  • About this book