Advertisement

Hochschulen im Spannungsfeld der Bologna-Reform

Erfolge und ungewollte Nebenfolgen aus interdisziplinärer Perspektive

  • Nicola Hericks

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Nicola Hericks
    Pages 9-11
  3. Nicola Hericks
    Pages 13-18
  4. Nicola Hericks
    Pages 19-29
  5. Veränderungen in der Studiengangsplanung und in der Studiengangsgestaltung

  6. Innovationen in der Hochschullehre

    1. Front Matter
      Pages 117-117
    2. David Kergel, Birte Heidkamp
      Pages 145-160
    3. Ulrike Bruhn, Stefanie Granzow, Eileen Hage, Arne Koevel, Anne Schulz
      Pages 181-195
  7. (Neue) Herausforderung Kompetenzorientierung

  8. Nebenfolgen und Reformresistenzen

  9. Back Matter
    Pages 353-356

About this book

Introduction

Der vorliegende Sammelband beleuchtet die Bologna-Reform aus verschiedenen Blickwinkeln kritisch und arbeitet auf Grundlage aktueller Forschungsergebnisse bisherige Erfolge und Misserfolge heraus. Neben empirischen Analysen enthält der Sammelband praxisnah-konzeptionelle Beiträge.
Einen Schwerpunkt bilden Innovationen in der Hochschullehre und die stärker werdende Forderung nach einer Kompetenzorientierung in der Lehre. Des Weiteren werden ungewollten Nebenfolgen der Bologna-Reform, wie z.B. die zunehmende Verschulung von Studiengängen, benannt sowie Reformresistenzen beschrieben, die sich an einzelnen Hochschulen zeigen. Ebenso wird auf die Veränderungen in der Studiengangsplanung und in der Studiengangsgestaltung eingegangen.

Der Inhalt
  • Innovationen in der Hochschullehre
  • (Neue) Herausforderung Kompetenzorientierung
  • Veränderungen in der Studiengangsplanung und in der Studiengangsgestaltung
  • Nebenfolgen und Reformresistenzen

Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Erziehungswissenschaft, Bildungsforschung und Soziologie
  • Hochschulberater und -beraterinnen sowie Bildungspolitiker und -politikerinnen, die sich mit didaktischen und organisatorischen Aspekten der Hochschullehre befassen

Die Herausgeberin
Nicola Hericks ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Erziehungswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Zuvor war sie u.a. als Koordinatorin für Modulevaluation im Projekt „InVECTra“ (Kompetenzentwicklung in Lehre und Studium) an der Universität Vechta tätig.

Keywords

Bologna-Reform Bologna-Prozess Kompetenzorientierung Hochschullehre Hochschuldidaktik Innovation in Studium und Lehre Öffnung der Hochschulen Modularisierung Studiengangsgestaltung Modulorientierte Evaluationsverfahren

Editors and affiliations

  • Nicola Hericks
    • 1
  1. 1.Fachbereich ErziehungswissenschaftenGoethe-Universität Frankfurt am Main Frankfurt/MGermany

Bibliographic information