Advertisement

Normativität in der Erziehungswissenschaft

  • Wolfgang Meseth
  • Rita Casale
  • Anja Tervooren
  • Jörg Zirfas

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Wolfgang Meseth, Rita Casale, Anja Tervooren, Jörg Zirfas
    Pages 1-17
  3. Disziplintheoretische Zugänge

    1. Front Matter
      Pages 19-19
    2. Nicole Balzer, Johannes Bellmann
      Pages 21-47
    3. Thorsten Fuchs
      Pages 49-68
  4. Begründungstheoretische Zugänge

    1. Front Matter
      Pages 69-69
    2. Carsten Bünger
      Pages 95-114
    3. Ricarda Biemüller
      Pages 115-138
  5. Intermezzo I

    1. Front Matter
      Pages 155-155
    2. Christiane Thompson, Daniel Wrana
      Pages 171-180
  6. Normativität und Bildung/Bildungstheorie

    1. Front Matter
      Pages 181-181
    2. Thomas Rucker
      Pages 203-221
  7. Perspektiven auf Kindheit, Familie und Schulunterricht

    1. Front Matter
      Pages 223-223
    2. Sebastian Schinkel
      Pages 225-245
    3. Oliver Hollstein
      Pages 265-289
    4. Wiebke Hiemesch
      Pages 291-308
  8. Intermezzo II

  9. Methodologische Zugänge

About this book

Introduction

In welchem Verhältnis steht die Erziehungswissenschaft zur Normativität pädagogischer Theorie und Praxis, aber auch zu den Erwartungen von Bildungspolitik und Bildungsplanung? Inwiefern versteht sie sich als engagierte oder distanzierte Forschung, die nicht nur Theoriebildung und empirische Forschung über Pädagogik vorantreiben, sondern auch in Bildungspolitik und pädagogische Praxis eingreifen will? Mit dem Thema Normativität behandelt das Buch einen zentralen Problemhorizont von Erziehung und Bildung, der in den vergangenen Jahren wieder stärker in den Fokus erziehungswissenschaftlicher Debatten gerückt ist. Die Beiträge diskutieren die Begründungsprobleme pädagogischer Sollensaussagen, sie fragen nach den Kriterien guten pädagogischen Handelns und untersuchen die Normativität der pädagogischen Praxis. Sie richten ihren Blick aber auch auf die normativen Implikationen der empirischen Forschung sowie des Selbstverständnisses der Erziehungswissenschaft als wissenschaftliche Disziplin.


Der Inhalt

  • Disziplintheoretische Zugänge
  • Begründungstheoretische Zugänge
  • Intermezzo I
  • Normativität und Bildung/Bildungstheorie
  • Perspektiven auf Kindheit, Familie und Schulunterricht
  • Intermezzo II
  • Methodologische Zugänge

Die Herausgebenden

Dr. Wolfgang Meseth ist Professor für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt ‚Bildung und Heterogenität‘ an der Philipps Universität Marburg.

Dr. Rita Casale ist Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Bildungsphilosophie und Bildungsgeschichte an der Bergischen Universität Wuppertal.

Dr. Anja Tervooren ist Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Kindheitsforschung an der Universität Duisburg-Essen.

Dr. Jörg Zirfas ist Professor für Allgemeine Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Pädagogische Anthropologie an der Universität zu Köln.


Keywords

Pädagogische Anthropologie Bildung Erziehung Kritik Norm Normativitätsdiskurs Bildungsgerechtigkeit Anerkennungsdiskur

Editors and affiliations

  • Wolfgang Meseth
    • 1
  • Rita Casale
    • 2
  • Anja Tervooren
    • 3
  • Jörg Zirfas
    • 4
  1. 1.Philipps-Universität MarburgMarburgGermany
  2. 2.Bergische Universität WuppertalWuppertalGermany
  3. 3.Universität Duisburg-EssenEssenGermany
  4. 4.Universität zu KölnKölnGermany

Bibliographic information