Advertisement

Sterben und Tod als Lerngegenstand in der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung.

Eine empirische Untersuchung

  • Janine Müller

Part of the Best of Pflege book series (BOP)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Janine Müller
    Pages 1-6
  3. Janine Müller
    Pages 35-46
  4. Janine Müller
    Pages 47-74
  5. Janine Müller
    Pages 75-86
  6. Back Matter
    Pages 87-122

About this book

Introduction

Janine Müller untersucht mehrperspektivisch die subjektiven Erfahrungen von Auszubildenden bei der pflegerischen Versorgung von sterbenden und toten Menschen im Rahmen der praktischen Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung. Zur Erhebung der Daten wurden jeweils vier leitfadengestützte episodische Interviews mit Auszubildenden des dritten Ausbildungsjahres der Gesundheits- und Krankenpflege und PraxisanleiterInnen einer Palliativstation geführt. Basierend auf diesen Erkenntnissen werden entsprechende Handlungsempfehlungen für die theoretische und praktische Ausbildung abgeleitet.

Der Inhalt
  • Sterben und Tod im Kontext einer modernen Gesellschaft
  • Pflegerische Versorgung sterbender und toter Patienten
  • Anforderungen und Aufgabenspektrum von Praxisanleitern
  • Empirische Untersuchung und Ergebnisdarstellung von Auszubildenden und Praxisanleitern 
Die Zielgruppen
  • Lehrende und Studierende der Pflegewissenschaft, Pflegepädagogik, Medizin
  • Pflegepädagogen sowie Praxisanleiter, Mentoren, Pflegekräfte und Auszubildende aller stationären Pflegebereiche

Die Autorin
Janine Müller absolvierte ein Studium für das höhere Lehramt für Gesundheit- und Pflege an der Technischen Universität Dresden. Die Autorin ist als Gesundheits- und Krankenpflegerin sowie als Dozentin im onkologischen und palliativen Bereich tätig.

Keywords

Auszubildende Praxisanleitung Palliative Care Pflegepädagogik Pflegebereiche

Authors and affiliations

  • Janine Müller
    • 1
  1. 1.DresdenGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology