Advertisement

© 2018

Von Game of Thrones bis House of Cards

Politische Perspektiven in Fernsehserien

  • Anja Besand

Benefits

  • Zeigt, dass Politik und das Politische auch in populären Inhalten unvermeidbar ist

  • Hilft verstehen, warum Donald Trump so erfolgreich ist

  • Beweist, dass Politikwissenschaft auch spannend sein kann

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Anja Besand
    Pages 1-6
  3. Anja Besand
    Pages 27-49
  4. Christian Schwarke
    Pages 87-98
  5. Sabine Müller
    Pages 99-111
  6. Elisabeth Bronfen
    Pages 113-127
  7. Sebastian Herrmann
    Pages 153-166
  8. Olaf Sanders
    Pages 167-185
  9. Andreas Dörner
    Pages 187-205
  10. Brigitte Georgi-Findlay
    Pages 207-223
  11. Brigitte Fuhrmann, Stefanie Hellner
    Pages 225-236

About this book

Introduction

Fernsehserien haben in den letzten Jahren eine neue und ganz erstaunliche Konjunktur und Popularität erfahren. Serien wie House of Cards, Homeland oder Borgen aber auch The Walking Dead, The Americans oder Dexter sprechen dabei ganz explizit politische Fragestellungen an.

Ob die Darstellung von Politik in diesem Zusammenhang realistisch ist oder nicht, ist dabei oft von nachgeordneter Bedeutung, vielmehr gelingt es den seriellen Formaten häufig auch in ganz fiktiven Formen, die Gesellschaft mit sich selbst ins Gespräch zu bringen. Sie machen soziale Fragen anschaulich und loten spielerisch aus, wohin wir uns mit unseren Gemeinwesen entwickeln wollen. Der Band beschäftigt sich mit dem politischen Gehalt von Fernsehserien und nimmt dabei nicht nur explizit politische Serien in Augenschein, sondern gerade auch solche, in denen das Politische erst auf den zweiten Blick offensichtlich wird.

 

Der Inhalt

Politik in Fernsehserien.- Über die politische Lesbarkeit von Qualitätsserien.- Politische Grundfragen in der Serie The Walking Dead.- Zur Diskurspolitik und Mythomotorik Neuer Mauern in der Populärkultur.- Verfremdung und Serialität als Modi politischer Reflexion in Star Trek u.a.m.

Die Zielgruppen
Studierende und Lehrende der Politik-, Film- und Medienwissenschaft

 

Die Herausgeberin
Dr. Anja Besand ist Professorin für Didaktik der politischen Bildung am Institut für Politikwissenschaft der Universität Dresden.

Keywords

Qualitäts-Fernsehserien Politik in Fernsehserien House of Cards Serielle Formate im Fernsehen Politische Bildung durch Fernsehserien Populärkultur

Editors and affiliations

  • Anja Besand
    • 1
  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftTechnische Universität DresdenDresdenGermany

About the editors

Dr. Anja Besand ist Professorin für Didaktik der politischen Bildung am Institut für Politikwissenschaft der Universität Dresden.

Bibliographic information

  • Book Title Von Game of Thrones bis House of Cards
  • Book Subtitle Politische Perspektiven in Fernsehserien
  • Editors Anja Besand
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-19981-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-19980-7
  • eBook ISBN 978-3-658-19981-4
  • Edition Number 1
  • Number of Pages VI, 236
  • Number of Illustrations 44 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Screen Studies
    Popular Culture
    Media Sociology
  • Buy this book on publisher's site