Handbuch Biographieforschung

  • Helma Lutz
  • Martina Schiebel
  • Elisabeth Tuider

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Helma Lutz, Martina Schiebel, Elisabeth Tuider
    Pages 1-8
  3. Methodologie: Theoretische Stränge der Biographieforschung

    1. Front Matter
      Pages 9-9
    2. Ursula Apitzsch
      Pages 11-21
    3. Katharina Liebsch
      Pages 37-47
    4. Tanja Müller, Annekatrin Skeide
      Pages 49-61
    5. Wolfram Fischer
      Pages 63-74
    6. Joris Anja Gregor
      Pages 89-99
    7. Elisabeth Tuider, Helma Lutz
      Pages 101-113
    8. Birgit Griese, Martina Schiebel
      Pages 115-126
    9. Helma Lutz
      Pages 139-150
    10. Gabriele Rosenthal, Arne Worm
      Pages 151-161
    11. Phil C. Langer, Aisha-Nusrat Ahmad
      Pages 175-186
    12. Bettina Dausien
      Pages 197-207
    13. Anja Wildhagen, Carsten Detka
      Pages 209-220

About this book

Introduction

Dieser Band bietet einen umfassenden Einblick in die große thematische, methodische und methodologische Breite und Tiefe der Biographieforschung und präsentiert einen Überblick über die verschiedenen Theorien, Ansätze und Forschungsfelder.

Der Inhalt
• Methodologie: Theoretische Stränge der Biographieforschung 
• Forschungsfelder der Biographieforschung
• Methodische Herausforderungen
• Diversifikationen: Biographieforschung international 

Die Zielgruppen
Das Handbuch ermöglicht allen, die sich einen Überblick über die deutsch-sprachige und internationale Biographieforschung verschaffen möchten, einen Einblick in die Breite und Tiefe dieser Forschungsrichtung. Angesprochen sind Lehrende, Forschende und Studierende, die an qualitativen Forschungsmethoden interessiert sind und einen Zugang zu biographietheoretischen und -analytischen Herangehensweisen suchen.
Die Herausgeberinnen
Dr. Helma Lutz ist Professorin für Frauen- und Geschlechterforschung am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe Universität Frankfurt am Main. 
Dr. Martina Schiebel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät Bildungs- und Sozialwissenschaften, Institut für Pädagogik, Fachgruppe Forschungsmethoden.
Dr. Elisabeth Tuider ist Professorin für Soziologie der Diversität am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel.

Keywords

Biographieforschung Lebenslaufforschung Diskurstheorie Grounded Theory Geschlechterforschung Migrationsforschung Gewaltforschung Alter(n)ssoziologie Kindheitsforschung Jugendforschung Interaktionsanalyse

Editors and affiliations

  • Helma Lutz
    • 1
  • Martina Schiebel
    • 2
  • Elisabeth Tuider
    • 3
  1. 1.Goethe-Universität FrankfurtFrankfurtGermany
  2. 2.Carl von Ossietzky Universität OldenburgOldenburgGermany
  3. 3.Universität KasselKasselGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-18171-0
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-18170-3
  • Online ISBN 978-3-658-18171-0
  • About this book