Militärische versus polizeiliche Gewalt

Aktuelle Entwicklungen und Folgen für internationale Friedensmissionen

  • Ines-Jacqueline Werkner

Part of the essentials book series (ESSENT)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Ines-Jacqueline Werkner
    Pages 1-2
  3. Ines-Jacqueline Werkner
    Pages 3-9
  4. Ines-Jacqueline Werkner
    Pages 11-21
  5. Ines-Jacqueline Werkner
    Pages 23-27
  6. Ines-Jacqueline Werkner
    Pages 29-38
  7. Ines-Jacqueline Werkner
    Pages 39-41
  8. Back Matter
    Pages 43-52

About this book

Introduction

Ines-Jacqueline Werkner verhandelt in diesem essential die Frage der kategorialen Unterscheidung militärischer und polizeilicher Gewaltanwendung und deren Folgen für internationale Friedensmissionen. Sie greift damit einen in friedensethischen Debatten zunehmend diskutierten Punkt auf, nämlich welchen Beitrag Polizeikräfte zur Konfliktbearbeitung und internationalen Rechtsdurchsetzung leisten können. Im Fokus dieser Überlegungen steht das Ziel der Gewaltdeeskalation. So würden sich Polizeieinheiten aufgrund ihres Aufgabenprofils und ihrer Ausstattung deutlich vom Militär unterscheiden. Diese Annahmen, aber auch der zugrundeliegende Begriff der Gewalt und die rechtlichen Rahmenbedingungen werden in diesem essential erörtert.

Der Inhalt

  • Zum Begriff der Gewalt
  • Die historische Trennung militärischer und polizeilicher Gewalt
  • Aktuelle Tendenzen: Die Grenzen verschwimmen
  • Folgen für internationale Friedensmissionen
Die Zielgruppen
  • Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Dozierende und Studierende der Politik- und Sozialwissenschaften
  • Politische Akteurinnen und Akteure
  • Vertreterinnen und Vertreter von Kirchen und Religionsgemeinschaften
Die Autorin
PD Dr. Ines-Jacqueline Werkner ist Friedens- und Konfliktforscherin an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e. V. in Heidelberg und Privatdozentin für Politikwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt a. M.

Keywords

Konfliktforschung Krieg Militär Polizei Intervention

Authors and affiliations

  • Ines-Jacqueline Werkner
    • 1
  1. 1.FEST HeidelbergGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-17831-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-17830-7
  • Online ISBN 978-3-658-17831-4
  • Series Print ISSN 2197-6708
  • Series Online ISSN 2197-6716
  • About this book