Advertisement

Muslim- und Islamfeindlichkeit in Deutschland

Begriffe und Befunde im europäischen Vergleich

  • Michail Logvinov

Part of the essentials book series (ESSENT)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Michail Logvinov
    Pages 1-2
  3. Michail Logvinov
    Pages 31-35
  4. Back Matter
    Pages 37-42

About this book

Introduction

Michail Logvinov geht in diesem essential der Frage nach, ob die in den deutschen Meinungsumfragen gemessene Islamfeindlichkeit bzw. Islamophobie eine spezifische Ausprägung hat. Er schlägt konsensfähige Begriffsbestimmungen vor, erarbeitet die Kriterien, an denen die Islam- und Muslimfeindlichkeit in Deutschland festgemacht werden können, und geht auf deren historische und soziale Ursachen ein. Die Frage, was bei Islamfeindlichkeit eigentlich gemessen wird und ob es in Deutschland ein besonderes „Feindbild Islam“ gibt, ist gerade in Zeiten der „Pegida“ und neuen extremistischen Formationen wie den „Pro-Bewegungen“ relevant. Setzt sich doch die (verstehende) Sozialwissenschaft zum Ziel, Aussagen über die Qualität sozialer Konflikte treffen und Lösungsvorschläge anbieten zu können.

Der Inhalt
  • Islamophobie, Islamfeindlichkeit, Muslimfeindlichkeit – was bedeuten die Begriffe?
  • Das Islambild im historischen und sozialen Kontext
  • Das Islam- und Muslimen-Bild in Deutschland
  • Das Islam- und Muslimen-Bild in Europa
Die Zielgruppen
  • Studierende, Lehrende und Wissenschaftler der Politikwissenschaft
  • Journalisten und Politiker
Der Autor
Dr. Dr. Michail Logvinov ist freier Mitarbeiter am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e.V. an der TU Dresden

Keywords

Islamophobie Meinungsforschung Fremdenfeindlichkeit Islambild Westliche Kultur und Islam

Authors and affiliations

  • Michail Logvinov
    • 1
  1. 1.Hannah-Arendt-Institut für TotalitarismusforschungTechnische Universität Dresden DresdenGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Consumer Packaged Goods