Advertisement

Stadt und Charisma

Eine akteurszentrierte Studie in Zeiten der Schrumpfung

  • Inga Haese

Part of the Stadt, Raum und Gesellschaft book series (SRG)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Inga Haese
    Pages 11-28
  3. Inga Haese
    Pages 29-76
  4. Inga Haese
    Pages 135-227
  5. Inga Haese
    Pages 229-239
  6. Back Matter
    Pages 241-262

About this book

Introduction

Inga Haese erweitert die stadtsoziologische Forschung um die Perspektive des Charismas. Sie zeigt, dass der Prozess von Stadtentwicklung nur über den Fokus auf handelnde Akteurinnen und Akteure verstanden werden kann. Auf der Grundlage einer ethnographischen Studie, die die Autorin über drei Jahre in einer schrumpfenden Stadt durchgeführt hat, analysiert sie die biographische und performative Herstellungsleistung eines urbanen Transformationsregimes.
Der Inhalt
  • Akteurszentrierte Ansätze in der Stadtforschung: Actors matter – charisma matters
  • Charismatheorien von Weber bis Oevermann
  • Ethnographisches Programm und Fallrekonstruktion
  • Die deindustrialisierte Stadt als Ausgangssituation für charismatische Deutungsangebote
  • Fünf Porträts charismatischer Akteure: Die Verkörperungsformen von Zukunftsbildern für die Stadt
Die Zielgruppen
  • Forschende, Dozierende und Studierende der Sozialwissenschaften, Soziologie, Stadtforschung, Kulturwissenschaften und der Europäischen Ethnologie
  • Verantwortliche in Stadtplanung, Architektur und Kommunalpolitik
Die Autorin
Inga Haese ist Sozialwissenschaftlerin und freie Autorin. Sie war langjährige Mitarbeiterin am Hamburger Institut für Sozialforschung und promovierte an der Universität Kassel im Fachgebiet Makrosoziologie.

Keywords

Soziologische Porträts und Fallrekonstruktion Charismatheorien Max Weber Richard Sennett Schrumpfende Städte Stadtsoziologie

Authors and affiliations

  • Inga Haese
    • 1
  1. 1.FB 05 Gesellschaftswissenschaften, Abteilung MakrosoziologieUniversität Kassel KasselGermany

Bibliographic information