Advertisement

Elitäre Verhältnisse

Selbst- und Fremdbild der Eliten in Journalismus und Politik

  • Regina Greck

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xvii
  2. Regina Greck
    Pages 19-22
  3. Regina Greck
    Pages 283-291
  4. Back Matter
    Pages 293-307

About this book

Introduction

Regina Greck untersucht mittels einer quantitativen Befragung der journalistischen und politischen Elite in Deutschland deren Selbst- und Fremdwahrnehmung und belegt, dass sich die Elite-Journalisten teilweise im Gegensatz zu anderen Kommunikatorstudien eher als erklärende Kritiker sehen, während die Politiker der Elite sie als Meinungsmacher wahrnehmen. Dabei zeigt die Autorin, dass die bisher von der Kommunikationswissenschaft vernachlässigten Gruppen die Mechanismen der Theorien der Medialisierung und des Agenda Settings kennen, besonders aber die Elite-Politiker keine stark zunehmende Medialisierung sehen. Die Auswahl der befragten Eliten stützt sich dabei auf die Verknüpfung eines elitetheoretischen Ansatzes mit dem Modell der Akteur-Struktur-Dynamiken

Der Inhalt

·         Kommunikator- und Parlamentarierstudie

·         Pioniere der Elitesoziologie

·         Community-Power-Forschung in den USA

·         Verknüpfung von Elitetheorie und Gesellschaftstheorie

·         Theoretische Basis des Agenda-Settings und der Medialisierung

Die Zielgruppen

·         Dozierende und Studierende der Kommunikationswissenschaft/Journalistik, Soziologie oder Politikwissenschaft

·         Parlamentarier, Journalisten, Soziologen

Die Autorin

Regina Greck, Diplom-Journalistin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Studiengang Journalistik der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und lehrt und forscht im Feld der Politischen Kommunikation, der Eliteforschung sowie der empirischen Methodenlehre.

Keywords

Politische Kommunikation Eliteforschung Leitmedien-Journalisten Bundestag Das RADIR-Projekt

Authors and affiliations

  • Regina Greck
    • 1
  1. 1.FB JournalistikKatholische Universität - IngolstadEichstättGermany

Bibliographic information