Advertisement

Handbuch Friedensethik

  • Ines-Jacqueline Werkner
  • Klaus Ebeling

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Ines-Jacqueline Werkner
    Pages 1-8
  3. Verständigung über Grundbegriffe

    1. Front Matter
      Pages 15-15
    2. Ines-Jacqueline Werkner
      Pages 17-31
    3. Dieter Senghaas, Eva Senghaas-Knobloch
      Pages 33-41
    4. Sabine Jaberg
      Pages 43-53
    5. Patricia Schneider, Kirstin Bunge, Horst Sebastian, Mayeul Hiéramente, Michael Brzoska, Götz Neuneck
      Pages 55-75
    6. Christine Bratu
      Pages 93-103
    7. Thomas Gutmann, Michael Quante
      Pages 105-114
    8. Micha H. Werner
      Pages 115-124
    9. Martin Endreß, Benjamin Rampp
      Pages 163-173
    10. Christina Schües
      Pages 175-185
  4. Friedensethische Diskurse: Christliche und säkulare Hauptströmungen in der abendländischen Tradition

    1. Front Matter
      Pages 187-187
    2. Torsten Meireis
      Pages 327-339
    3. Fernando Enns
      Pages 361-376
    4. Ines-Jacqueline Werkner
      Pages 377-392
    5. Marco Hofheinz
      Pages 411-430
    6. Gertrud Brücher
      Pages 433-449
    7. Olaf L. Müller
      Pages 451-466
    8. Felix Wassermann
      Pages 467-483
    9. Andreas M. Bock
      Pages 517-532
  5. Friedensethische Diskurse:Religiöse und säkulare Traditionen weltweit –eine dialogorientierte Perspektivenerweiterung

    1. Front Matter
      Pages 563-563
    2. Walter Homolka
      Pages 565-581
    3. Dirk Ansorge
      Pages 583-604
  6. Friedensethische Analysenzu aktuellen Kontroversen und Entwicklungen

    1. Front Matter
      Pages 635-635
    2. Ulrich Bartosch
      Pages 637-649

About this book

Introduction

Dieses Handbuch bietet eine umfassende, systematische Übersicht zu zentralen Aspekten der Friedensethik, einen interdisziplinären Zugang zum Stand der Forschung sowie zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Debatten. Es versammelt einerseits zahlreiche Beiträge zur Ideengeschichte und zu den theoretischen Grundlagen der Friedensethik. Andererseits suchen Expertinnen und Experten aus den relevanten Fachgebieten eine realitäts- und problembewusste Auseinandersetzung mit den Herausforderungen unserer konfliktbeladenen Gegenwart und nehmen dabei die Spannungen zwischen normativer und erklärender Theorie sowie zwischen Theorie und lebensweltlicher Erfahrung in den Blick. Somit ist dieses Buch ein unentbehrlicher Helfer sowohl in der wissenschaftlichen Forschung und Lehre als auch in der Politik und der zivilgesellschaftlichen und kirchlichen Friedensarbeit.

Der Inhalt
• Verständigung über Grundbegriffe
• Friedensethische Diskurse: Hauptströmungen in der abendländischen Tradition 
• Friedensethische Diskurse: Traditionen weltweit – eine dialogorientierte Perspektivenerweiterung

Die Zielgruppen
• Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Dozierende und Studierende der Philosophie, Theologie, Politikwissenschaft, Soziologie und Rechtswissenschaft 
• Politische Akteurinnen und Akteure
• Vertreterinnen und Vertreter von Kirchen und Religionsgemeinschaften 

Die Herausgeberin und der Herausgeber  
PD Dr. Ines-Jacqueline Werkner ist Friedens- und Konfliktforscherin an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft in Heidelberg und Privatdozentin am Institut für Politikwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt a. M. 
Klaus Ebeling ist Projektleiter am Institut für Theologie und Frieden in Hamburg und Lehrbeauftragter am Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fachbereich der Universität Potsdam.

Keywords

Frieden Friedensethik Friedensforschung Konfliktforschung Krieg

Editors and affiliations

  • Ines-Jacqueline Werkner
    • 1
  • Klaus Ebeling
    • 2
  1. 1.HeidelbergGermany
  2. 2.Zentrum für Militärgeschichte PotsdamGermany

Bibliographic information