Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Gerhard Preyer
    Pages 1-7
  3. Gerhard Preyer
    Pages 9-18
  4. Gerhard Preyer
    Pages 19-27
  5. Gerhard Preyer
    Pages 29-36
  6. Gerhard Preyer
    Pages 37-45
  7. Back Matter
    Pages 47-52

About this book

Introduction

Gerhard Preyer rekonstruiert in diesem essential den harten Kern von Shmuel N. Eisenstadts allgemeiner Soziologie, wie Eisenstadt sie in der Untersuchung der Beziehung zwischen Handeln (Kreativität) und Struktur sowie zwischen Kultur und Sozialstruktur durchgeführt hat. Preyer ordnet seine Untersuchung in dem von ihm sogenannten „semantischen Map“ als eine evolutionäre Universalie des „konstitutiven basalen Bezugsrahmens“ der Erforschung der sozio-strukturellen Evolution an. Aus Eisenstadts Sicht legen die grundlegenden semantischen Maps das zentrale Problem der menschlichen und der sozialen Existenz, die Spezifikation ihrer Lösungen und die Beziehung zu den grundlegenden Annahmen über die soziale Ordnung fest. Das Semantic Map und der Kampf um die Verteilung von Ressourcen ist der forschungsprogrammatische Bezugsrahmen seiner Reformulierung der Modernisierungstheorie, der Kritik an der klassischen Modernisierungstheorie als einer Konvergenztheorie und seiner Fassung des Problems der sozialen Ordnung. Die Studie wird mit einer Modifikation von Eisenstadts Ansatz einer mitgliedschaftstheoretischen Reinterpretation abgeschlossen.

Der Inhalt

  • Problem der Struktur, Semantic Map und Problem der sozialen Ordnung
  • Mitgliedschaftstheoretische Interpretation

Die Zielgruppen

  • Wissenschaftler und Studierende der Soziologie, Politologie, Kulturwissenschaften und Evolutionstheorie

Der Autor

Prof. Dr. phil. Gerhard Preyer ist Soziologe und lehrt an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Er ist Herausgeber der Zeitschrift ProtoSociology.

Keywords

semantische Map sozio-strukturelle Evolution soziale Existenz Reformulierung der Modernisierungstheorie mitgliedschaftstheoretische Reinterpretation Eisenstadts allgemeine Soziologie

Authors and affiliations

  • Gerhard Preyer
    • 1
  1. 1.Institut für SoziologieGoethe-Universität Frankfurt am MainFrankfurt a. M.Germany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-14241-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2016
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-14240-7
  • Online ISBN 978-3-658-14241-4
  • Series Print ISSN 2197-6708
  • Series Online ISSN 2197-6716
  • About this book
Industry Sectors
Consumer Packaged Goods