Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
    Pages 1-11
  3. Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 13-13
    2. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
      Pages 15-37
    3. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
      Pages 39-54
    4. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
      Pages 55-88
  4. Beteiligung im Vorfeld der politischen Entscheidung

    1. Front Matter
      Pages 89-90
    2. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
      Pages 91-102
    3. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
      Pages 103-125
    4. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
      Pages 127-149
    5. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
      Pages 151-167
  5. Beteiligung als politische Entscheidung

    1. Front Matter
      Pages 169-169
    2. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
      Pages 171-202
    3. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
      Pages 203-222
    4. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
      Pages 223-247
    5. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
      Pages 249-279
  6. Zusammenschau der Beteiligungsvielfalt und Ausblick

    1. Front Matter
      Pages 281-281
    2. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
      Pages 283-297
    3. Angelika Vetter, Uwe Remer-Bollow
      Pages 299-309
  7. Back Matter
    Pages 311-331

About this book

Introduction

Das Lehrbuch richtet sich an Studierende und Lehrende, die sich mit Bürgerbeteiligung und politischer Partizipation in Deutschland und anderen Demokratien beschäftigen. Dazu gehören unter anderem Wahlen, Bürger und Volksentscheide, informelle Formen der Beteiligung. Das Buch bietet einen umfassenden Überblick über die demokratietheoretischen Grundlagen, die institutionellen Rahmenbedingungen und die relevanten Theorien zur Erklärung von Beteiligung. Dabei werden die wichtigsten Formen der politischen Partizipation und Bürgerbeteiligung hinsichtlich ihrer theoretischen und strukturellen Eigenschaften einzeln dargestellt. Zahlreiche empirische Daten und Interpretationen ergänzen die Ausführungen und vermitteln ein aktuelles Bild der Beteiligungslandschaft.

Der Inhalt
Was sagt die Demokratietheorie zu Bürgerbeteiligung?.- Was sagt das Grundgesetz zu Bürgerbeteiligung?.- Was sagt die empirische Partizipationsforschung zu Bürgerbeteiligung?.- Soziales Engagement.- Mitgestaltende bzw. kooperative Formen der Bürgerbeteiligung.- Mitarbeit in politischen Parteien.- Unkonventionelle Beteiligung und Protest.- Wahlen und Wahlbeteiligung.- Nichtwähler und der Rückgang der Wahlbeteiligung.- Wer wählt wen und warum?- Direkt-demokratische Beteiligung.- Formen von Bürgerbeteiligung im Vergleich.- Offene Fragen.
 
Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Politik-, Sozial- und Verwaltungswissenschaft
Praktiker aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft 
 
Die Autoren
Prof. Dr. Angelika Vetter lehrt am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart zu politischer Beteiligung, Kommunalpolitik, dem politischen System in Deutschland und zur Vergleichenden Regierungslehre.
Uwe Remer-Bollow ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart und lehrt zu politischer Beteiligung und sozialwissenschaftlichen Methoden.

Keywords

Partizipation Demokratie Politikwissenschaft Beteiligungsformen Wahlen Protest Engagement Partizipationsforschung

Authors and affiliations

  • Angelika Vetter
    • 1
  • Uwe Remer-Bollow
    • 2
  1. 1.Institut für SozialwissenschaftenUniversität StuttgartStuttgartGermany
  2. 2.Institut für SozialwissenschaftenUniversität StuttgartStuttgartGermany

Bibliographic information