Advertisement

Jahrtausendwende

Das Informationszeitalter. Wirtschaft. Gesellschaft. Kultur. Band 3

  • Manuel Castells

Part of the Neue Bibliothek der Sozialwissenschaften book series (NBDS)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Manuel Castells
    Pages 1-4
  3. Manuel Castells
    Pages 79-189
  4. Manuel Castells
    Pages 415-443
  5. Back Matter
    Pages 445-509

About this book

Introduction

Dieser Band zeigt ausgehend vom Zerfall der Sowjetunion die Unfähigkeit zentralistischer Staatswirtschaften zur Bewerkstelligung der Transformation hin zum Informationszeitalter. Aber Ungleichheit, Polarisierung und sozialer Ausschluss als Folgen der Globalisierung zeigen sich dem Autor weltweit, u.a. an städtischer Armut und der Not der Kinder. Zugleich zeigt Castells, dass und wie eine global organisierte Kriminalität Wirtschaft und Politik vieler Länder bedroht. Schließlich lenkt er den Blick auf den asiatisch-pazifischen Raum als einen der wichtigsten Einflussfaktoren der Weltwirtschaft. Im dritten Band liefert Castells schließlich das Resümee der Trilogie. Es bietet auf der Basis einer ungeheuren Materialfülle und -analyse die systematische Interpretation unserer Welt zur Jahrtausendwende.

Der Inhalt
Die Krise des industriellen Etatismus und der Zusammenbruch der Sowjetunion. Die Entstehung der Vierten Welt: Informationeller Kapitalismus, Armut und soziale Exklusion.- Die perverse Koppelung: Die globale kriminelle Ökonomie.- Entwicklung und Krise in der asiatischen Pazifikregion: Globalisierung und Staat.- Die Vereinigung Europas: Globalisierung, Identität und der Netzwerkstaat.- Schluss: Unsere Welt verstehen

Die Zielgruppen
Studierende und Lehrende der Soziologie und der Kommunikationswissenschaften

Der Autor
Manuel Castells ist Professor für Soziologie und Stadt- und Regionalplanung an der University of California, Berkeley.


Keywords

Gesellschaftstheorie Politische Theorie Politische Ökonomie Globalisierung Soziale Ungleichheit Informationeller Kapitalismus Europäische Eingung

Authors and affiliations

  • Manuel Castells
    • 1
  1. 1.BarcelonaSpain

Bibliographic information