Advertisement

Kommunikative Konstruktion von Zukunftsängsten

Imaginationen zukünftiger Identitäten im dystopischen Spielfilm

  • Leila Akremi

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Leila Akremi
    Pages 1-10
  3. Kommunikative Konstruktion realer und imaginierter Alltagswirklichkeit

  4. Soziologie und Film – Methodologie und Methoden

    1. Front Matter
      Pages 109-109
  5. Imaginationen zukünftiger Bedrohungen in dystopischen Spielfilmen

    1. Front Matter
      Pages 167-167
    2. Leila Akremi
      Pages 193-239
    3. Leila Akremi
      Pages 241-359
    4. Leila Akremi
      Pages 361-497
    5. Leila Akremi
      Pages 499-575
  6. Selbstverschuldete Entmenschlichung – Synthese & Ausblick

    1. Front Matter
      Pages 577-577
  7. Back Matter
    Pages 619-675

About this book

Introduction

Im dystopischen Zukunftsfilm artikuliert die Gesellschaft, welche Zukunftsängste sie umtreiben. Mithilfe einer Methodenkombination aus qualitativer Inhalts- und hermeneutisch-wissenssoziologischer Filmanalyse geht das vorliegende Buch den imaginierten künftigen Bedrohungen nach. Im Laufe der Filmgeschichte kristallisieren sich vier Krisenszenarien heraus, die ausführlich beschrieben werden: Totalitarismus, Super-Gau (Krieg und Umweltkatastrophen), Mensch-Maschine-Konkurrenz (Maschinenherrschaft, Maschine als menschliches Ebenbild und Simulationsraum) und Eskalation der Gewalt (Gewaltverdrängung und -verherrlichung). Die umfassende Bearbeitung des Untersuchungsfeldes bietet Anknüpfungspunkte sowohl zu soziologisch relevanten Themengebieten wie Zukunfts-, Risiko- und Identitätsforschung, Umwelt-, Technik- oder Gewaltsoziologie, als auch zu anderen Disziplinen wie Kultur-, Medien- und Filmwissenschaften.

 

Der Inhalt

Wozu Zukunft und Identität im Film? • Kommunikative Konstruktion realer und imaginierter Alltagswirklichkeit • Soziologie und Film – Methodologie und Me

thoden • Imagination zukünftiger Bedrohungen in dystopischen Spielfilmen • Selbstverschuldete Entmenschlichung – Synthese und Ausblick

 

Die Zielgruppen

Sozial- Kultur- und FilmwissenschaftlerInnen

 

Die Autorin

Dr. Leila Akremi ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät Planen Bauen Umwelt am Institut für Soziologie der TU Berlin.

Keywords

Alltagswirklichkeit Filmsoziologie Konstruktivismus Risikomoderne Wissenssoziologie

Authors and affiliations

  • Leila Akremi
    • 1
  1. 1.TU BerlinBerlinGermany

Bibliographic information