Advertisement

Onlinecommunities für Senioren

Wie virtuelle Netzwerke als Unterstützung im Alltag dienen

  • Jennifer Kreß

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-17
  2. Jennifer Kreß
    Pages 19-108
  3. Jennifer Kreß
    Pages 119-142
  4. Jennifer Kreß
    Pages 143-209
  5. Back Matter
    Pages 301-326

About this book

Introduction

Jennifer Kreß untersucht, wie ältere Menschen den Herausforderungen im Alltag durch den Einsatz neuer Medien begegnen können. Am Beispiel einer Onlinecommunity für die Zielgruppe der „silver surfer“ zeigt die Autorin, wie Unterstützungsmechanismen zur alltäglichen Lebensbewältigung durch SeniorInnen erworben, ausgebildet oder aktiviert werden können. Die Lebensphase des Alters wird ganz entscheidend vom Wandel in der modernen Gesellschaft beeinflusst. Dem Zugewinn an Gestaltungsfreiheit stehen spezifische Krisenmomente wie Orientierungsverlust, Verunsicherungstendenzen sowie Entgrenzungserfahrungen gegenüber, die es zu bewältigen gilt. In Ihrem Beispiel analysiert die Autorin sowohl personenbezogene Aspekte, wie Selbstdarstellung und Selbstpräsentation der SeniorInnen, als auch soziale, wie Kommunikation und Beziehungsgestaltung.

Der Inhalt

  • Die Lebensphase Alter zwischen Kompetenz und Krise
  • Stand der Berücksichtigung von Medien in der Alter(n)sforschung
  • Methode: Grounded Theory und Narrationsanalyse
  • Falldarstellungen
  • Transformative Ressourcen durch die Einbindung in die Onlinecommunity

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Medienpädagogik, der Sozialen Arbeit und der Gerontologie
  • PraktikerInnen in der Altenarbeit und im Bildungsbereich

Die Autorin

Jennifer Kreß arbeitet als Sozialpädagogin sowie als wissenschaftliche Mi

tarbeiterin an der Hochschule Darmstadt im Fachbereich „Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit“.

Keywords

Demografischer Wandel Generation Neue Medien Ressourcen Soziale Netzwerke

Authors and affiliations

  • Jennifer Kreß
    • 1
  1. 1.Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale ArbeitHochschule DarmstadtDarmstadtGermany

Bibliographic information