Kinderschutz und Öffentlichkeit

Der „Fall Kevin“ als Sensation und Politikum

  • Felix Brandhorst

Part of the Kasseler Edition Soziale Arbeit book series (KESAR, volume 1)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-15
  2. Interessen: Akteure und Diskurse

    1. Front Matter
      Pages 23-23
    2. Felix Brandhorst
      Pages 49-69
  3. Forschungsdesign: Material und Methode

    1. Front Matter
      Pages 71-72
    2. Felix Brandhorst
      Pages 73-80
    3. Felix Brandhorst
      Pages 81-85
    4. Felix Brandhorst
      Pages 87-94
  4. Forschungsergebnisse: Fakten und Konstruktionen

  5. Fazit: Explikation und Perspektive

  6. Back Matter
    Pages 391-419

About this book

Introduction

Felix Brandhorst untersucht anhand des „Falles Kevin“ in Bremen aus dem Jahr 2006 den Zusammenhang zwischen medialer Inszenierung, politischer Theatralisierung und fachlicher Positionierung der Sozialen Arbeit im Feld des Kinderschutzes. Der Fall war eine mediale Sensation, die politischen Handlungsdruck auslöste und zum Ausgangspunkt einer protektiv-repressiven Wendung in der Praxis der Kinder- und Jugendhilfe wurde. Ziel der Diskursanalyse des Autors ist es, das aus der medialen und politischen Aufarbeitung hervorgegangene routinierte Wissen über den „Fall Kevin“ in eine Krise der Befremdung zurückzuführen. Dabei fragt er danach, auf welcher empirischen Grundlage die Veränderungsprozesse beruhen, die die aktuelle Situation im Kinderschutz und in der Sozialen Arbeit prägen.

Der Inhalt

  • Vom Einzelfall der Sozialen Arbeit zum öffentlichen Diskurs
  • Die neue öffentliche Aufmerksamkeit für den Kinderschutz
  • Soziale Arbeit und Öffentlichkeit
  • Der „Fall Kevin“ als Sensation – Medienanalyse
  • Der „Fall Kevin“ als Politikum – Analyse der politisch-administrativen Dokumente
  • Der „Fall Kevin“ als Gegenstand des sozialpädagogischen Fachdiskurses
  • Der „Fall Kevin“ als öffentliche Erzählung – Widersprüche einer symbolischen Formung

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Sozialen Arbeit sowie der Medien- und Politikwissenschaft
  • PraktikerInnen der Sozialen Arbeit (insbesondere aus den Arbeitsbereichen Kinderschutz und Frühe Hilfen) sowie zeitgeschichtlich und politisch interessierte LeserInnen

Der Autor

Felix Brandhorst arbeitet als Praxisforscher und Qualitätsentwickler im Kronberger Kreis für Dialogische Qualitätsentwicklung e.V. sowie als freiberuflicher Dozent (u. a. Alice Salomon Hochschule).

Keywords

Diskursanalyse Fehler im Jugendamt Mediale Inszenierung Parlamentarischer Untersuchungsausschuss Soziale Arbeit

Authors and affiliations

  • Felix Brandhorst
    • 1
  1. 1.BerlinGermany

Bibliographic information