Peer-Interaktion in Abhängigkeit von familiären und außerfamiliären Bindungserfahrungen

  • Julia Friedrich

Part of the BestMasters book series (BEST)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Julia Friedrich
    Pages 1-2
  3. Julia Friedrich
    Pages 3-19
  4. Julia Friedrich
    Pages 21-33
  5. Julia Friedrich
    Pages 35-38
  6. Julia Friedrich
    Pages 39-55
  7. Julia Friedrich
    Pages 57-64
  8. Back Matter
    Pages 65-77

About this book

Introduction

Julia Friedrich klärt auf, inwiefern die frühen Bindungserfahrungen zu familiären und nicht-familiären Bezugspersonen Einfluss auf die kindliche Peer-Interaktion nehmen. Es zeigt sich, dass besonders die Mutter-Kind-Bindung im zentralen Zusammenhang mit der Peer-Interaktion von Kleinkindern steht. Denn zur Mutter sicher gebundene Kinder waren deutlich häufiger in Kontakte mit Peers involviert. Bei unsicherer Bindung zur Mutter hat eine sichere Bindung zur Tagesmutter positive kompensatorische Effekte hinsichtlich der kindlichen Sozialkompetenz.

Der Inhalt

  • Grundlagen der Bindungstheorie
  • Untersuchung durch mikroanalytische Videokodierung und Attachment Q-Sort
  • Hypothesen- und Ergebnisdarstellung
  • Verteilung der Bindungsstile zu Mutter und Tagesmutter
  • Kindertagespflege
  • Kontextuelle Einflussfaktoren auf die Peer-Interaktion

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende im Fachgebiet Psychologie, Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaften, Medizin
  • PraktikerInnen der Bereiche Psychologie, Erziehungswissenschaften, Pädagogik, Medizin, Soziale Arbeit sowie Psychologische FachgutachterInnen am Familiengericht, Tagesmütter und -väter

Die Autorin

Nach Abschluss ihres Studiums widmet sich Julia Friedrich der Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin. Im Rahmen dieser Ausbildung arbeitet die Autorin zurzeit in der Säuglings- und Kleinkindambulanz der SHG Klinik in Saarbrücken und promoviert ausbildungsbegleitend an der Universität Heidelberg bei Frau Prof. Dr. Eva Möhler.

Keywords

Bindungsverhalten Internale Arbeitsmodelle Proaktives soziales Verhalten Reaktives soziales Verhalten Sozialkompetenz

Authors and affiliations

  • Julia Friedrich
    • 1
  1. 1.SaarbrückenGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-09371-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2015
  • Publisher Name Springer, Wiesbaden
  • eBook Packages Psychology (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-09370-9
  • Online ISBN 978-3-658-09371-6
  • About this book