Advertisement

Chlorierte Kohlenwasserstoffe im Grundwasser

Untersuchungsmethoden, Modelle und ein Managementplan für Stuttgart

  • Hermann Josef Kirchholtes
  • Wolfgang Ufrecht

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Hermann Josef Kirchholtes, Wolfgang Ufrecht
    Pages 1-4
  3. Hermann Josef Kirchholtes, Achim Carle, Uli Schollenberger, Sandra Vasin
    Pages 19-44
  4. Wolfgang Ufrecht, Stefan Spitzberg, Uli Schollenberger, Hermann Josef Kirchholtes
    Pages 45-63
  5. Wolfgang Ufrecht
    Pages 65-67
  6. Wolfgang Ufrecht, Stefan Spitzberg
    Pages 69-92
  7. Wolfgang Ufrecht, Uli Schollenberger, Stefan Spitzberg, Achim Carle
    Pages 93-157
  8. Ulrich Lang, Wolfgang Schäfer
    Pages 159-204
  9. Wolfgang Ufrecht, Ulrich Lang, Wolfgang Schäfer
    Pages 205-224
  10. Hermann Josef Kirchholtes, Achim Carle, Sandra Vasin
    Pages 225-241
  11. Hermann Josef Kirchholtes, Ulrike Schweizer
    Pages 243-246
  12. Hermann Josef Kirchholtes, Thomas Ertel
    Pages 247-249
  13. Hermann Josef Kirchholtes, Wolfgang Ufrecht
    Pages 251-254
  14. Back Matter
    Pages 255-267

About this book

Introduction

Die 1983 begonnenen Sanierungsmaßnahmen haben in der Stuttgarter Innenstadt zu einem Austrag von rund 25.000 Kilogramm leichtflüchtiger chlorierter Kohlenwasserstoffe (LCKW) geführt. Dennoch stagnieren seit 1988 die in den Stuttgarter Heil- und Mineralquellen auftretenden Gehalte an LCKW. Dies zeigt, dass es trotz umfangreicher standortbezogener Maßnahmen nicht gelang, den Schadstofftransport in Richtung auf die Heil- und Mineralquellen vollständig zu unterbinden. Aufgabe war es daher, das Verhalten der Schadstoffe ausgehend von den Standorten, die als Schwerpunkte des LCKW-Eintrags identifiziert worden waren, zu klären. Dabei war die Ausbreitung horizontal wie auch vertikal zwischen den komplex gegliederten grundwasserleitenden Schichten des Keupers bis hin zum mineralwasserführenden Oberen Muschelkalk zu untersuchen.
Das Buch stellt die Modelle und Ansätze vor, die helfen, die räumlichen Funktionalitäten, den Transport, die Speicherung und Abbauraten der Schadstoffe im Grundwasser zu erfassen sowie die Wirkung von Sanierungsmaßnahmen zu prognostizieren. Es erläutert die Vorgehensweise zur Aufstellung und Anwendung eines kommunalen Grundwassermanagementplans.

Der Inhalt
• Die Stuttgarter Mineralquellen – Geologie und Hydrogeologie
• Grundwasserverunreinigungen mit LCKW
• Strategie, Methoden und Untersuchungsprogramm
• Hydrogeologisches Modell, konzeptionelles Aquifer- und Stoffmodell
• Numerisches Grundwasserströmungs- und Stofftransportmodell
• Grundwassermanagementplan
• Öffentlichkeitsarbeit

Die Zielgruppen
• Umweltbehörden und Ingenieurbüros
• Geologen, Ingenieure im Bereich Umweltberatung, Umwelttechnik, Altlastenmanagement und Flächenrecycling, Bauingenieure und Geographen

Die Herausgeber
Dipl.-Ing. Hermann Josef Kirchholtes leitet das Sachgebiet Kommunale Altlasten beim Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart, betreut internationale Projekte im integralen Altlasten- und Flächenmanagement und lehrt an der Hochschule Biberach zu den Themen Flächenrecycling und Altlastensanierung.
Prof. Dr. Wolfgang Ufrecht leitet das Sachgebiet Geologie und Kommunaler Heilquellenschutz im Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart und befasst sich mit der Hydrogeologie des Stuttgarter Mineralwassersystems. Seit 1997 lehrt er am Institut für Geowissenschaften der Universität Tübingen.

Keywords

Abbauraten Altlasten Aquifer Aquifermodell Grundwasser Grundwasserschaden Heilquellen Hydrogeologie Hydrogeologisches Modell Isotop Isotopenuntersuchung Isotopenverhältnis Leichtflüchtige Chlorierte Kohlenwasserstoffe LCKW Mineralquellen Muschelkalk Sanierung Stoffmodell Stuttgart Umweltisotope mikrobieller Abbau

Editors and affiliations

  • Hermann Josef Kirchholtes
    • 1
  • Wolfgang Ufrecht
    • 2
  1. 1.Amt für Umweltschutz StuttgartStuttgartGermany
  2. 2.Abteilung WasserbehördeAmt für Umweltschutz Stadt StuttgartStuttgartGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Materials & Steel
Chemical Manufacturing
Energy, Utilities & Environment
Oil, Gas & Geosciences
Engineering