Friedenskonsolidierung in transnationalen Konflikten

Der Einfluss grenzüberschreitender Faktoren auf die Beendigung von Bürgerkriegen, 1975–2013

  • Michael Fürstenberg

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-14
  2. Michael Fürstenberg
    Pages 15-27
  3. Michael Fürstenberg
    Pages 29-123
  4. Michael Fürstenberg
    Pages 125-218
  5. Michael Fürstenberg
    Pages 219-236
  6. Michael Fürstenberg
    Pages 237-308
  7. Michael Fürstenberg
    Pages 309-317
  8. Back Matter
    Pages 319-358

About this book

Introduction

Michael Fürstenberg untersucht in dieser Studie ausgehend von einem rationalistischen theoretischen Framework, welchen Einfluss externe und grenzüberschreitende Akteure auf die Beendigung von Bürgerkriegen ausüben. Er entwickelt dafür – ausgehend von der Bargaining-Theorie – ein prozessorientiertes Modell der Konfliktbeendigung und prüft die Auswirkungen transnationaler Faktoren mit Hilfe quantitativer Analyseinstrumente auf der Grundlage umfangreicher Daten zu bewaffneten Konflikten zwischen 1975 und 2010. Insgesamt zeigt sich, dass diese eine gewichtige Rolle für die Schaffung und Stabilisierung von Frieden in Krisenregionen spielen, dabei allerdings eine genaue Differenzierung wichtig ist.

Der Inhalt

  • Forschungsstand zum Thema Bürgerkriege
  • Transnationale Faktoren im Konfliktbeendigungsprozess
  • Design und Resultate der quantitativen Datenanalyse

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende in den Bereichen Friedens- und Konfliktforschung, Rationalistische Forschungsmethoden und Internationale Beziehungen
  • Mitarbeiter internationaler Organisationen/NGOs im Bereich Konfliktbearbeitung/Conflict Resolution

Der Autor

Dr. Michael Fürstenberg ist Politikwissenschaftler und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen des Instituts für Sozialwissenschaften der TU Braunschweig.

Keywords

Blauhelm-/Friedensmissionen Bürgerkriege Friedensprozesse Quantitative Methoden Rationalistische Verhandlungstheorie

Authors and affiliations

  • Michael Fürstenberg
    • 1
  1. 1.Institut für SozialwissenschaftenTU BraunschweigBraunschweigGermany

Bibliographic information