Advertisement

Die Öffentlichkeiten der Erziehung

Eine historisch vergleichende Untersuchung

  • Tomoko Kojima

Table of contents

About this book

Introduction

Die Öffentlichkeit der Erziehung wird zumeist im Spannungsfeld zwischen Staatlichkeit und Privatheit betrachtet. Tomoko Kojima greift in ihrer interdisziplinär, auch international vergleichend angelegten Studie die kontroversen Auffassungen und Ordnungsschemata öffentlich institutionalisierter Erziehung entlang ihres Strukturwandels auf. Mit einer historischen Rekonstruktion systematisiert die Studie das Verhältnis zwischen Struktur und Semantik der Öffentlichkeit und eröffnet dabei einen neuen Zugang zu dem Bezugsproblem der öffentlich verantworteten Erziehung, der sich von antagonistischen Positionen unabhängig macht.

Der Inhalt

  • Der Begriff der Öffentlichkeit in diachroner und synchroner Betrachtung
  • Das Wechselverhältnis von Erziehung und Öffentlichkeit und seine Strukturveränderungen aus einer ideal-normativen und einer systemtheoretisch-deskriptiven Perspektive
  • Strukturwandel der öffentlichen Erziehung am Beispiel Japan
  • Aktueller Stand der Öffentlichkeit der Erziehung – die Deutungsverschiebung und die weitere Aussicht auf die Ausformulierung öffentlicher Erziehung

 Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften
  • PädagogInnen

Die Autorin

Dr. Tomoko Kojima ist Lehrbeauftragte am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Keywords

Antagonismus Bildung Geschichte Japan Schule Strukturwandel

Authors and affiliations

  • Tomoko Kojima
    • 1
  1. 1.Erziehungswissenschaften,Goethe-Univ. Frankfurt/Main Inst. für Allg. Erziehungswiss.Frankfurt/MainGermany

Bibliographic information