Wasserproblematik im Kontext regionaler Stabilitätsrisiken

Eine vergleichende Analyse der Ressourcennutzung am Amu Darja/Syr Darja und Tigris/Euphrat

  • Julia Bar

Table of contents

About this book

Introduction

Julia Bar untersucht die Korrelation zwischen der kooperationsverhindernden Politikformulierung der Anrainerstaaten hinsichtlich der Wassernutzung der internationalen Flusssysteme Amu Darja/Syr Darja und Tigris/Euphrat einerseits und dem existierenden regionalen Konfliktkonglomerat andererseits. Mithilfe einer qualitativ vergleichenden Analyse evaluiert sie die Kontextvariablen und Einflussfaktoren, die das Etablieren eines nachhaltigen grenzüberschreitenden Wassermanagements und damit die Beilegung der andauernden wasserbezogenen Nutzungskonflikte in den beiden Regionen verhindern. Die Autorin zeigt, wie ein nachhaltiges Wassermanagement dort entstehen kann und welche internen und externen Voraussetzungen dafür zu erfüllen sind.

Der Inhalt

  • Grenzüberschreitendes Wassermanagement
  • Die Flusssysteme Amu Darja/Syr Darja und Tigris/Euphrat
  • Nichtnachhaltige Ressourcennutzung im Kontext regionaler Stabilitätsrisiken
  • Regionale Integration
  • Lösungsansätze

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Politik- und Umweltwissenschaften, Schwerpunkte: Nahost, Osteuropa, Zentralasien
  • PolitikerInnen und ihre BeraterInnen, FachjournalistInnen, FachreferentInnen

Die Autorin

Julia Bar promovierte bei PD Dr. Lutz Mez und Prof. Dr. Hajo Funke im Rahmen des interdisziplinären Promotionsstudiengangs „Caspian Region Environmental and Energy Studies“ an der Freien Universität Berlin. Sie ist als Consultant für den Bereich Public Affairs und Energiepolitik bei einem Beratungsunternehmen in Berlin tätig.

Keywords

Internationale Wasserkonflikte Regionales Stabilitätsrisiko Wasser Sicherheitspolitik und regionale Integration Türkei, Syrien, Irak Umweltpolitik und Wassermanagement Zentralasien

Authors and affiliations

  • Julia Bar
    • 1
  1. 1.Public AffairsWiese Consult GmbHBerlinGermany

Bibliographic information