Text Mining in den Sozialwissenschaften

Grundlagen und Anwendungen zwischen qualitativer und quantitativer Diskursanalyse

  • Matthias Lemke
  • Gregor Wiedemann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Matthias Lemke, Gregor Wiedemann
    Pages 1-13
  3. Teil 1 Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 15-15
    2. Alexander Stulpe, Matthias Lemke
      Pages 17-61
    3. Gregor Wiedemann, Andreas Niekler
      Pages 63-88
    4. Sebastian Dumm, Andreas Niekler
      Pages 89-116
  4. Teil 2 Fallstudien

    1. Front Matter
      Pages 137-137
    2. Annette Förster
      Pages 139-166
    3. Robert Hädicke
      Pages 167-194
    4. Katharina Garvert-Huijnen, Pim Huijnen
      Pages 195-226
    5. Daniela Russ, Julia Schubert
      Pages 257-288
    6. Christian Rauh, Sebastian Bödeker
      Pages 289-314
    7. Maximilian Hösl, Abel Reiberg
      Pages 315-342
    8. Alexander Petring
      Pages 369-393
  5. Teil 3 Fazit und Ausblick

    1. Front Matter
      Pages 395-395
    2. Gregor Wiedemann, Matthias Lemke
      Pages 397-419
  6. Back Matter
    Pages 421-423

About this book

Introduction

Die Analyse von Sprache ermöglicht Rückschlüsse auf Gesellschaft und Politik. Im Zeitalter digitaler Massenmedien liegt Sprache als maschinenlesbarer Text in einer Menge vor, die ohne Hilfsmittel nicht mehr angemessen zu bewältigen ist. Die maschinelle Auswertung von Textdaten kann in den Sozialwissenschaften, die Text bislang in der Regel qualitativ und weniger quantitativ, also sprachstatistisch, analysieren, wertvolle neue Erkenntnisse liefern. Vor diesem Hintergrund führt der Band in die Verwendung von Text Mining in den Sozialwissenschaften ein. Anhand exemplarischer Analysen eines Korpus von 3,5 Millionen Zeitungsartikeln zeigt er für konkrete Forschungsfragen, wie Text Mining angewandt werden kann.

Der Inhalt

·        Grundlagen: Text und Soziale Wirklichkeit • Blended Reading • Text Mining-Anwendungen zur Analyse qualitativer Daten • Text Mining als Methode

·        Anwendungen: Neoliberalismus und der Wandel von Gerechtigkeitsdiskursen • Verwissenschaftlichung der Politik • Internationale Organisationen in der deutschen Öffentlichkeit • Rettungsfolter in der Demokratie

·        Perspektiven: Auf dem Weg zu einer Best Practice?

Die Zielgruppen

·        PolitikwissenschaftlerInnen

· 

;       SozialwissenschaftlerInnen

·        LinguistInnen

Die Herausgeber
Dr. Matthias Lemke ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politikwissenschaft, insbesondere Politische Theorie, der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg.
Gregor Wiedemann
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Automatische Sprachverarbeitung der Universität Leipzig.

Keywords

Diskursanalyse Korpusanalyse Methodik Politikwissenschaft Text Mining

Editors and affiliations

  • Matthias Lemke
    • 1
  • Gregor Wiedemann
    • 2
  1. 1.Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr HamburgHamburgGermany
  2. 2.Institut für InformatikUniversität LeipzigLeipzigGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-07224-7
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2016
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-07223-0
  • Online ISBN 978-3-658-07224-7
  • About this book
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods
Pharma