Advertisement

Elementare Zahlentheorie

Beispiele, Geschichte, Algorithmen

  • Jochen Ziegenbalg

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Jochen Ziegenbalg
    Pages 1-24
  3. Jochen Ziegenbalg
    Pages 55-84
  4. Jochen Ziegenbalg
    Pages 85-98
  5. Jochen Ziegenbalg
    Pages 109-118
  6. Jochen Ziegenbalg
    Pages 119-140
  7. Back Matter
    Pages 141-155

About this book

Introduction

Dieses Buch bietet einen historisch orientierten Einstieg in die elementare Zahlentheorie. Es stellt eine solide Basis für vielfältige Ausbaumöglichkeiten dar. Besondere Zielsetzungen sind: Elementarität und Anschaulichkeit, die Berücksichtigung der historischen Entwicklung, Motivation der Begriffe und Verfahren anhand konkreter, aussagekräftiger Beispiele unter Einbezug moderner Werkzeuge (Computeralgebra Systeme, Internet). Als Zusatzmedien werden Computer- und Internet-spezifische Interaktions- und Visualisierungsmöglichkeiten (kostenlos) zur Verfügung gestellt. Das Werk wendet sich an Studierende (Bachelor/Lehramt), Lehrer(innen) sowie alle an Elementarmathematik interessierten Leser.

Der Inhalt
Geschichtliches zu Zahl und Zahldarstellung - Die Division mit Rest und die Teilbarkeitsrelation - Euklidischer Algorithmus - Primzahlen - Kongruenzen und Restklassen - Stellenwertsysteme, Teilbarkeitsregeln und Rechenproben - Die Sätze von Euler, Fermat und Wilson - Anhänge

Der Autor
Prof. Dr. Jochen Ziegenbalg (i.R.), Institut für Mathematik und Informatik, Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Keywords

Algorithmus Geschichte der Mathematik Primzahl Veranschaulichung im Unterricht Zahlentheorie

Authors and affiliations

  • Jochen Ziegenbalg
    • 1
  1. 1.Institut für Mathematik und InformatikPädagogische Hochschule KarlsruheKarlsruheGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Finance, Business & Banking
Telecommunications
Aerospace