Legalität ohne Legitimität?

Carl Schmitts Kategorie der Legitimität

  • Rüdiger Voigt

Part of the Staat - Souveränität - Nation book series (SSN)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Rüdiger Voigt
    Pages 9-31
  3. Carl Schmitts Legitimitätsdenken in der Diskussion

    1. Front Matter
      Pages 33-33
    2. Volker Neumann
      Pages 35-51
    3. Sebastian Huhnholz
      Pages 77-107
  4. Legitimitätsressource Rechtsstaat

    1. Front Matter
      Pages 109-109
    2. Kathrin Groh
      Pages 111-131
    3. Pedro H. Villas Bôas Castelo Branco
      Pages 133-157
  5. Legitimitätsressource Direkte Demokratie

    1. Front Matter
      Pages 159-159
    2. Ulrich Thiele
      Pages 161-197
    3. Norbert Campagna
      Pages 199-220
  6. Legalität und Legitimität international und innerstaatlich

  7. Neue Formen der Legitimation

    1. Front Matter
      Pages 259-259
    2. Oliver Eberl, David Salomon
      Pages 261-280
  8. Back Matter
    Pages 297-300

About this book

Introduction

Die liberale Demokratie leidet unter ihrem Legitimitätsdefizit. Die formalen Regeln der Legalität werden zwar eingehalten. Das Grundvertrauen der Menschen in die Legitimität der Herrschaft kann damit jedoch nicht (wieder-) hergestellt werden. Einem dramatischen Ansehensverlust der Politik steht die wachsende Entfremdung zwischen Herrschenden und Beherrschten („die da draußen im Lande“, Helmut Kohl) gegenüber. Nicht die Interessen der Menschen bestimmen die Agenda der Regierung, sondern die Systemimperative des globalen Finanzkapitalismus. Verluste gehen zu Lasten der Steuerzahler, ohne dass diese darüber entscheiden könnten. Damit wird jedoch auf Dauer die für die Demokratie unverzichtbare Legitimationsbasis zerstört.

 

Der Inhalt

Carl Schmitts Legitimitätsdenken in der Diskussion ● Legitimitätsressource Rechtsstaat ● Legitimationsressource Direkte Demokratie ● Legalität und Legalität international und innerstaatlich ● Neue Formen der Legitimation

 

Die Zielgruppen

Dozierende und Studierende der Politikwissenschaft, Soziologie, Rechtswissenschaften und Philosophie; Politikerinnen und Politiker sowie Journalistinnen und Journalisten.

 

Der Herausgeber

Prof. Dr. Rüdiger Voigt ist Politik- und Rechtswissenschaftler. Bis 2006/07 hatte er einen Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft an der Universität der Bundeswehr München inne und war Direktor des Instituts für Staatswissenschaften.

Keywords

Carl Schmitt Direkte Demokratie Parlamentarische Demokratie Postdemokratie Repräsentation

Editors and affiliations

  • Rüdiger Voigt
    • 1
  1. 1.NetphenGermany

Bibliographic information