Hans-Dietrich Genschers Außenpolitik

  • Kerstin Brauckhoff
  • Irmgard Schwaetzer

Part of the Akteure der Außenpolitik book series (AKAU)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Kerstin Brauckhoff, Irmgard Schwaetzer
    Pages 9-13
  3. I Theoretischer Teil

    1. Front Matter
      Pages 15-15
    2. Hans-Dieter Heumann
      Pages 17-35
    3. Richard von Weizsäcker
      Pages 37-39
    4. Siegfried Schieder
      Pages 41-66
    5. Eckart Conze
      Pages 67-83
    6. Wolfgang Ischinger
      Pages 85-89
  4. II Praktischer Teil

    1. Front Matter
      Pages 91-91
    2. Klaus Kinkel
      Pages 93-96
    3. Klaus Wittmann
      Pages 141-165
    4. Agnes Bresselau Von Bressensdorf
      Pages 173-191
    5. Christian Hacke
      Pages 193-201
    6. Richard Kiessler
      Pages 203-207
    7. Gerhard A. Ritter
      Pages 209-243
    8. Andreas Wirsching
      Pages 245-263

About this book

Introduction

Die Außenpolitik von Hans-Dietrich Genscher war geprägt von Prinzipien des Liberalismus. Demokratie, Menschenrechte, Pluralismus und Freiheit waren die Ziele, die er mit seiner Politik verfolgte. Der Sammelband untersucht, was die Politik Genschers auszeichnete und wodurch seine politische Strategie gekennzeichnet war. Eine chronologische Darstellung seiner Amtszeit zeigt auf, wo der „rote Faden“ seiner Amtszeit zu suchen ist und welche Auswirkungen seine Politik für die Bundesrepublik und ihre Stellung in Europa und der Welt hatte.

Der Inhalt
Theorie und Praxis liberaler Außenpolitik.- Hans-Dietrich Genschers Politikstil.- Etappen der Amtszeit Hans-Dietrich Genschers.- Deutsche Einheit.- Europäische Einigung

Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Politikwissenschaft.- Historisch-politisch Interessierte

Die Herausgeberinnen
Dr. Kerstin Brauckhoff ist wissenschaftliche Referentin mit den Schwerpunkten Außen- und Europapolitik im Liberalen Institut der Friedrich-Naumann-Stiftung.
Dr. Irmgard Schwaetzer war von 1987 bis 1991 Staatsministerin im Auswärtigen Amt und von 1991 bis 1994 Bundesministerin für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau.

Editors and affiliations

  • Kerstin Brauckhoff
    • 1
  • Irmgard Schwaetzer
    • 2
  1. 1.Liberales Institut der Friedrich- Naumann-Stiftung für die FreiheitBerlinGermany
  2. 2.Liberales Institut der Friedrich- Nauman-Stiftung für die FreiheitBerlinGermany

Bibliographic information