Die Regierung des Konsums

  • Jens Hälterlein

Part of the Konsumsoziologie und Massenkultur book series (SKM0X)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Jens Hälterlein
    Pages 7-24
  3. Jens Hälterlein
    Pages 63-82
  4. Jens Hälterlein
    Pages 83-103
  5. Jens Hälterlein
    Pages 105-157
  6. Jens Hälterlein
    Pages 159-163
  7. Back Matter
    Pages 165-185

About this book

Introduction

Konsum war und ist schon immer mehr als nur Bedürfnisbefriedigung. Er ist Ort der Auseinandersetzung um die legitime Ordnung der Gesellschaft und somit ein gesellschaftstheoretisches Thema par excellence. Ausgehend von Foucaults Konzept der Gouvernementalität untersucht die Studie in historischer Perspektive Diskurse, Institutionen, Praktiken und Artefakte, mittels derer versucht wurde, den Konsum zu lenken. Sie zeigt, dass jede der in dieser Studie analysierten gesellschaftlichen Formationen eine ihrem Selbstverständnis entsprechende Vorstellung über die Bedeutung des Konsums und Unterscheidung in richtigen und falschen Konsum besaß und dieser Vorstellung und Unterscheidung gemäß versucht hat, auf Konsum einzuwirken. Neben einem historischen wird diese Studie aber auch durch ein zeitdiagnostisches Interesse geleitet. So wird die Erschaffung einer Gesellschaft des Marktes und Wettbewerbs sowie von ebenso unternehmerischen und unabhängigen wie sozial und ökologisch verantwortungsbewussten KonsumentInnen als Fluchtpunkt der gegenwärtigen, neoliberalen Regierung des Konsums analysiert.

Der Inhalt

·        Von der Luxuskritik zur Analytik der Reichtümer

·        Liberalismus und bürgerlicher Konsum: Die Befreiung der Bedürfnisse?

·        Die Regierung des Sozialen I: Bedarfsdeckung

·        Die Regierung des Sozialen II: Bedarfsweckung

·        Die neoliberale Regierung des Konsums

Die Zielgruppen

·        Konsum- und WirtschaftssoziologInnen

·        KonsumhistorikerInnen

·        KultursoziologInnen

Der Autor
Dr. Jens Hälterlein
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind Wissenssoziologie, Gesellschaftstheorie, qualitative Forschungsmethoden, Konsumsoziologie und Soziologie sozialer Kontrolle.

Keywords

Fordismus Gouvernementalität Konsum Konsumgeschichte Liberalismus Neoliberalismus

Authors and affiliations

  • Jens Hälterlein
    • 1
  1. 1.TU BerlinBerlinGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Automotive