Advertisement

Work-Life-Balance - eine Frage der Leistungspolitik

Analysen und Gestaltungsansätze

  • Nick Kratzer
  • Wolfgang Menz
  • Barbara Pangert

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Nick Kratzer, Wolfgang Menz, Barbara Pangert
    Pages 13-38
  3. Balanceorientierte Leistungspolitik: Trend- und Querschnittsanalysen

    1. Front Matter
      Pages 39-39
    2. Nick Kratzer, Sarah Nies, Barbara Pangert, Gerlinde Vogl
      Pages 41-55
    3. Nick Kratzer, Wolfgang Menz, Barbara Pangert
      Pages 57-75
    4. Barbara Pangert, Nina Schiml, Heinz Schüpbach
      Pages 77-121
    5. Thomas Birken
      Pages 123-140
  4. Gestaltungsfelder einer balanceorientierten Leistungspolitik

    1. Front Matter
      Pages 141-141
    2. Wolfgang Dunkel
      Pages 143-170
    3. Gerlinde Vogl, Nick Kratzer
      Pages 171-191
    4. Thomas Breisig, Nick Kratzer
      Pages 193-213
    5. Wilfried Köning, Susanne Müller
      Pages 215-231
    6. Wolfgang Menz, Sarah Nies
      Pages 233-273
  5. Balanceorientierte Leistungspolitik: Untersuchungsansatz und Methoden

    1. Front Matter
      Pages 297-297
    2. Wolfgang Menz, Nick Kratzer
      Pages 299-311
    3. Barbara Pangert, Nina Schiml, Heinz Schüpbach
      Pages 313-326
    4. Nina Schiml, Barbara Pangert, Heinz Schüpbach
      Pages 327-336
    5. Wolfgang Menz, Nick Kratzer
      Pages 337-353
    6. Jörg Stadlinger, Wolfgang Menz
      Pages 355-373
  6. Back Matter
    Pages 375-376

About this book

Introduction

Die Popularität des Themas „Work-Life-Balance“ zeigt, dass sich viele ein ausgewogeneres Verhältnis von Erwerbsarbeit und Privatleben wünschen, aber auch, dass dies offenbar nicht so leicht zu haben ist. Während viele Ratgeber danach fragen, was Beschäftigte für ihre Work-Life-Balance tun können, geht dieser Band einen anderen Weg: Wie muss die betriebliche Leistungspolitik gestaltet sein, damit Erwerbsarbeit und Privatleben in Balance sind? In der betrieblichen Leistungspolitik wird definiert, welche Anforderungen in welcher Zeit und mit welchen Ressourcen zu bewältigen sind. Wenn hier die Verhältnisse nicht stimmen, dann gerät auch das Verhältnis von Erwerbsarbeit und Privatleben ins Wanken. Dieser Band geht der Frage nach, wie sich die betriebliche Leistungspolitik auf das Verhältnis von Erwerbsarbeit und Privatleben auswirkt und wie eine „balanceorientierte Leistungspolitik“ aussehen könnte. Neben Analysen zu den Wechselwirkungen von Leistungspolitik und Work-Life-Balance umfassen die Beiträge auch Praxisberichte aus vier Gestaltungsfeldern: Beschäftigte mit pflegebedürftigen Angehörigen in einer Kommunalverwaltung, mobiles Arbeiten in Beratung und Vertrieb, leistungsorientierte Vergütung in der Industrie sowie Vertriebssteuerung in Finanzdienstleistungen.

Die Zielgruppen

• Dozierende und Studierende der Soziologie, insbesondere der Arbeits- und Industriesoziologie, der Arbeits- und Organisationspsychologie sowie der Betriebswirtschaftslehre

• PraktikerInnen aus den Bereichen Personalmanagement und -entwicklung, Gesundheitsmanagement und Politik 

Die HerausgeberIn

Dr. Nick Kratzer und Dr. Wolfgang Menz sind beim Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung München e. V. – ISF München tätig.

Dr. Barbara Pangert ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie der Universität Freiburg.

Keywords

Leistungspolitik Sozialstruktur Wirtschaft

Editors and affiliations

  • Nick Kratzer
    • 1
  • Wolfgang Menz
    • 2
  • Barbara Pangert
    • 3
  1. 1.Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e. V. (ISF)MünchenGermany
  2. 2.Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e. V. (ISF)MünchenGermany
  3. 3.Universität FreiburgGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Chemical Manufacturing