Advertisement

Kulturtouristen

Eine Typologie

  • Yvonne Pröbstle

Part of the Kulturmanagement und Kulturwissenschaft book series (KUK)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-27
  2. Yvonne Pröbstle
    Pages 29-32
  3. Yvonne Pröbstle
    Pages 53-98
  4. Yvonne Pröbstle
    Pages 117-170
  5. Yvonne Pröbstle
    Pages 171-299
  6. Yvonne Pröbstle
    Pages 301-323
  7. Back Matter
    Pages 347-389

About this book

Introduction

Kulturbetriebe und Tourismusakteure teilen die Aufmerksamkeit für das wachstumsstarke Marktsegment Kulturtourismus – wer aber sind die Kulturtouristen? Yvonne Pröbstle geht dieser Frage nach. Auf der Grundlage einer qualitativen Untersuchung der kulturellen Einstellungen von Kulturtouristen entwirft die Autorin eine Typologie. Analysiert werden das Kulturverständnis, Reise- und Besuchsmotive, kulturelle Aktivitäten sowie Rezeptions- und Aneignungsmuster im Alltag und auf Reisen. Das Ergebnis ist eine differenzierte Sicht auf die kulturtouristische Nachfrage, die Kulturbetrieben und Tourismusakteuren eine Orientierungshilfe für strategische und operative Entscheidungen im Handlungsfeld Kulturtourismus bietet. 

 

Der Inhalt

·        Kulturtourismus als Handlungsfeld im Kulturbetrieb

·        Kulturtouristen im empirischen Befund

·        Kulturtouristen im typologischen Vergleich

·        Implikationen für den Kulturbetrieb

 

 Die Zielgruppen

·        Dozierende und Studierende der Soziologie und der Kulturwissenschaft mit den Schwerpunkten Kulturmanagement, Kulturtourismus und -vermittlung sowie des Tourismusmanagements

·        Praktiker in Kulturbetrieben (z. B. in Marketing, Vermittlung) sowie Tourismusakteure

 

Die Autorin

Yvonne Pröbstle ist akademische Mitarbeiterin am Institut für Kulturmanagement der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg und geschäftsführende Gesellschafterin einer Kulturagentur in Stuttgart.

Keywords

Kulturmanagement Kulturpublikum Kulturtourismus Kulturtouristen Tourismusmarkt

Authors and affiliations

  • Yvonne Pröbstle
    • 1
  1. 1.LudwigsburgGermany

Bibliographic information