Soziologie des Geldes

Grundlegende und zeithistorische Einsichten

  • Paul Kellermann

Part of the essentials book series (ESSENT)

About this book

Introduction

In  Krisenzeiten wird Geld weit mehr Aufmerksamkeit gewidmet als an Tagen wirtschaftlicher Problemlosigkeit. Das zeigt sich im Vergleich der Zeiten vor und nach dem jüngsten Ausbruch der Krisen (Hypothekenmarkt, Banken, öffentliche  Haushalte, Wirtschaftssystem, Arbeitsmarkt). Doch grundsätzlich kann Geld soziologisch als eine mehr oder weniger bewusste Handlungsorientierung angesehen werden, die das Tun der Menschen in den modernen, extrem arbeitsteiligen, Gesellschaften entscheidend beeinflusst: Über das Zahlungsmittel ausreichend verfügen zu können bestimmt, wie das Leben in dieser „Geldgesellschaft“ zu gestalten ist, in der nahezu alles gekauft werden muss, was gebraucht wird. An Geld zu gelangen wird daher nicht nur in wirtschaftlichen Krisen die vorherrschende Orientierung des gesellschaftlichen Handelns. Doch wenn  das konkrete Geld nicht entsprechend durch reale Leistungen (auch des in Krisen ungenutzten Arbeits- und Produktionsvermögens) gedeckt wird, ist es nicht mehr viel wert. Eben so verlieren dann virtuelle Finanzwerte längerfristig ihren Wert.

Der Inhalt

  • Geschichte des Geldes
  • Waren und Preise
  • Bedarf und Produktion
  • Geld aus wirtschaftssoziologischer Sicht
  • Die Große Finanzkrise 2008
  • Geld im globalen Konkurrenzkapitalismus

Die Zielgruppen

Studierende und Lehrende der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Interessierte an geldbezogenem Handeln

Der Autor

Dr. Paul Kellermann ist Professor Emeritus für Soziologie an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt.

Keywords

Geld Geld als Ware Geldfunktionen Handlungsorientierung Moneyismus Zahlungsmittel

Authors and affiliations

  • Paul Kellermann
    • 1
  1. 1.Institut für SoziologieAlpen-Adria-Universität KlagenfurtKlagenfurtAustria

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-04757-3
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2014
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-04756-6
  • Online ISBN 978-3-658-04757-3
  • Series Print ISSN 2197-6708
  • Series Online ISSN 2197-6716
  • About this book